Neue Führungsriege gesucht - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Neue Führungsriege gesucht

15.01.2014: Neubesetzungen in der Führungsriege nach Ausscheidungen.

Die Initiative Geopark Ries kulinarisch ist nach wie vor ein Vorzeigeprojekt unter den deutschen Geoparks. Dies wurde einmal mehr bei der letzten Vollversammlung von Geopark Ries kulinarisch deutlich. Bei dem Treffen in Donauwörth gab es einen Rückblick auf die Aktivitäten der vergangenen Monate, aber auch einen Ausblick auf die Aktionen und Events 2014.

Nach dem Ausscheiden von Joachim Kaiser und Peter Urban aus der Führungsriege ist diese nicht mehr komplett. Bei der Vollversammlung wurde folgende Neubesetzung vorgeschlagen: Günther Zwerger (Geschäftsführer von Geopark Ries), Uli Großmann (Gastronomen), Sandra Appl (Produzenten) und David Wittner (Kommunenvertreter). Die Abstimmung darüber soll in der nächsten Vollversammlung stattfinden, bis dahin werden auch noch alternative Vorschläge angenommen.

Bezüglich der Aufnahme neuer Partner in die Initiative wurde ein neues Prozedere vorgeschlagen. Bisher besuchte jeweils ein Mitglied aus der Leitung jeden interessierten Betrieb, um Geopark Ries kulinarisch nochmals vorzustellen, die Kriterien für die Aufnahme darzulegen und den Check für die Neuaufnahme durchzuführen. Dies war sehr zeit- und arbeitsaufwendig. Zukünftig ist geplant, einmal jährlich Aspiranten zur Präsentation vor der Leitung einzuladen, bevor dann der Kreisausschuss die endgültige Entscheidung trifft.
Und auch hinsichtlich der Erzeugerkriterien gab es Neuigkeiten, wie Geschäftsführer Günther Zwerger berichtete. Die erarbeiteten Richtlinien wurden mittlerweile genehmigt und sind seither offiziell gültig. Außerdem  wurden Aufkleber mit der Aufschrift "Regionales Erzeugnis – Geopark Ries kulinarisch" in Auftrag gegeben, die auf die Produkte aufgebracht werden sollen, die diesen Richtlinien entsprechen.

Ein großer Erfolg war nach Aussage Zwergers ein Tagesseminar, bei dem es um die Gestaltung von Arrangements und Pauschalangeboten ging. Ziel war es, mögliche Partner zusammen zu bringen, die künftig konkrete Pauschalen anbieten. Dies setzt allerdings die Zusammenarbeit der verschiedenen Partner voraus, den Erzeugern und Gastronomen der Initiative Geopark Ries kulinarisch ebenso wie den zertifizierten Geopark Ries-FührerInnen. Wobei der Geopark Ries v.a. das Marketing übernimmt, die Leistungen selbst werden von den jeweiligen Partnern erbracht sowie auch die Buchungen von ihnen übernommen. Geplant ist, die Angebote in einem Flyer zusammenzufassen, aber natürlich auch auf der Homepage zu präsentieren.

Seit der letzten Vollversammlung hatten sich die Partner von Geopark Ries kulinarisch nicht nur auf der Augsburger Frühjahrsausstellung, sondern auch auf der Slow Food Messe 2013 in Stuttgart und der 15. Donau-Ries-Ausstellung im August in Donauwörth präsentiert. Viel Lob gab es anlässlich der Verleihung des ADAC-Tourismuspreises in Nördlingen, als die Partner der Initiative Geopark Ries kulinarisch die geladenen Gäste mit regionalen Spezialitäten verwöhnten. Vor allem die Fachleute darunter zeigten sich begeistert von der konsequenten Umsetzung der regionalen bayerischen Küche.

Im Bereich Marketing relevant war im vergangenen Jahr die Neuauflage der Broschüre Geopark Ries kulinarisch. Überarbeitet wurde auch die Geopark Ries Website und unter anderem um einen Bereich mit Veranstaltungskalender ergänzt, in den auch Termine von Partnerbetrieben von Geopark Ries kulinarisch übernommen werden können. Weitere Projekte waren eine Anzeige im Ferienland-Freizeitjournal 2013, eine Beteiligung an der Broschüre "Kulinarische Genüsse 2013" des Naturparks Altmühltal sowie die Teilnahme an den Geschmackstagen 2013.

Günther Zwerger stellte abschließend auch die geplanten Aktivitäten für 2014 vor. So wird sich Geopark Ries kulinarisch wie im Vorjahr zusammen mit dem Club der Köche an der Augsburger Frühjahrsausstellung beteiligen. Keine Teilnahme ist dagegen an der SlowFoodMesse 2014 möglich, da diese parallel zur AFA stattfindet. Für 2015 werde die Messe allerdings wieder eingeplant, so Zwerger.

Bereits erschienen ist ein Beitrag zu Geopark Ries kulinarisch in der Zeitschrift "Schlossallee" und auch das Freizeit-Journal 2014 ist diesmal bereits im Januar gedruckt worden und wird bereits verteilt. Bisher war es immer erst zur AFA erschienen. Außerdem sei ein Newsletter geplant, der künftig regelmäßig über alle Neuigkeiten und Aktivitäten des Geoparks Ries informieren wird.

Günther Zwerger berichtete den Anwesenden zudem über weitere Initiativen, an denen derzeit mitgewirkt wird. So ist der Geopark Ries u.a. bei der Europäischen Metropolregion München (EMM) im Bereich Regionalinitiativen aktiv. Hier geht es darum, eine Sammlung aller Initiativen für die gesamte Metropolregion anzulegen und eine Qualitätseinschätzung zu geben. Eine eigene Marke soll nicht entwickelt werden, evtl. will man sich für die Vermarktung aber einer anderen "Markeninitiative" anschließen.