Ferienland Donau-Ries wird Bayerisch-Schwabens attraktivste Wanderregion - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Ferienland Donau-Ries wird Bayerisch-Schwabens attraktivste Wanderregion

11.01.2017: „Naturnah und erlebnisreich“ – unter diesem Motto hat das Ferienland Donau-Ries 16 Top-Wege auserkoren, die sich qualitativ von anderen abheben. In einer neuen Broschüre werden die Wanderwege mit Karten, Höhenprofil und einer kurzen Wegbeschreibung vorgestellt.

Die neue Wander-Broschüre des Ferienlandes Donau-Ries will Lust machen, die Region mit all ihren Facetten wandernd zu entdecken. Bild: Ferienland Donau-Ries

Das Ferienland Donau-Ries punktet seit Jahren in den Freizeitaktivitäten Wandern und Radeln. Nun will es sich noch stärker als Wanderregion etablieren und hat dazu eine Qualitätsoffensive Wandern gestartet. „Um die Region noch attraktiver werden zu lassen, haben wir 16 Top-Wanderwege ausgesucht, die -  über die ganze Region verteilt – dazu einladen erwandert zu werden“, erklärt Landrat Stefan Rößle, Vorsitzender des Vereins.

Die neue Wanderbroschüre wird anlässlich der Tourismusmesse CMT Mitte Januar in Stuttgart vorgestellt. Als Einstieg dient eine Übersichtskarte, in der wichtige Fernwanderwege wie der Albsteig oder der Frankenweg und die Lage der 16 Top-Wege eingezeichnet sind. Auf den folgenden 36 Seiten werden die einzelnen Wege dann detailliert vorgestellt. Auf je einer Doppelseite finden interessierte Wanderer nicht nur eine Karte mit Wegverlauf und ein Höhenprofil, sondern auch eine kurze Wegbeschreibung mit Bildern sowie Hinweise zu Weglängen, Gehzeit, Einkehr- und Parkmöglichkeiten.

Alle Wege wurden neu ausgeschildert und können nun ohne zusätzliches Kartenmaterial in beide Richtungen (außer Edelweißweg) begangen werden. Auf den Hauptwegweisern finden Wanderer regelmäßig Kilometerangaben zum Zielpunkt, einer Einkehrmöglichkeit oder einer Sehenswürdigkeit. Die Wege haben eine Länge zwischen neun und 20 Kilometern und eignen sich daher zum Teil auch für Halbtagestouren. Die Wege sind entweder besonders naturnah – sie führen durch hohe Laubwälder oder Wacholderheiden mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna – oder besonders erlebnisreich. Dann können die Wanderer auf ihrem Weg Klöster und Kirchen, Schlachtfelder, Burgruinen oder Relikte der Kelten und Römer entdecken und besichtigen.

Um im Wettbewerb mit den anderen Tourismusgebieten weiterhin bestehen zu können, hatte das Ferienland Donau-Ries über drei Jahre an einer Neukonzeption des Themas „Wandern“ gearbeitet. Federführend waren hier die beiden Ferienland-Mitarbeiterinnen Susanne Niklas und Kathrin Schön. Doch ohne die gute Zusammenarbeit und das Engagement der beteiligten Kommunen und ehrenamtlichen Wanderwegbetreuer wäre die Umsetzung nicht möglich gewesen, lobt Ferienland-Geschäftsführer Günther Zwerger.

Die Wander-Broschüre ist ab Mitte Januar kostenlos im Landratsamt Donau-Ries, Pflegstraße 2 in Donauwörth erhältlich oder kann unter Tel. 0906/74-211 bzw. Mail info@ferienland-donau-ries.de angefordert werden. Außerdem kann sie unter www.ferienland-donau-ries.de heruntergeladen werden. Dort finden sich zu jedem Weg auch die GPS-Daten zum Download.