Präsentation des Geopark Ries und des Ferienlandes Donau-Ries im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Verbandes Deutscher Sportjournalisten am 19.03.2018 in der WWK Arena in Augsburg - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Präsentation des Geopark Ries und des Ferienlandes Donau-Ries im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Verbandes Deutscher Sportjournalisten am 19.03.2018 in der WWK Arena in Augsburg

03.04.2018: Anlässlich der am 19.03.2018 in diesem Jahr in der Empfangshalle der WWK Arena in Augsburg ausgetragenen Jahreshauptversammlung des Verbandes Deutscher Sportjournalisten, nutzten der Geopark Ries und das Ferienland Donau-Ries die Gelegenheit, den ca. 120 angereisten Journalisten eine für Deutschland einzigartige Gegend zu präsentieren.

Der Geopark Ries und das Ferienland Donau-Ries präsentierten sich bei der Jahreshauptversammlung des DSV in der WWK Arena Augsburg unter der Organisation von Herr Franz Neuhäuser (rechts im Bild), Vorsitzender des Vereins Augsburg-Allgäuer Sportpresse. Fo
Geopark und Ferienland folgten mit dieser Aktion der Einladung des für die Austragung zuständigen Vereins der Augsburg-Allgäuer Sportpresse und beteiligten sich hierbei als Sponsor. Franz Neuhäuser, Vorsitzender des Vereins Augsburg-Allgäuer Sportpresse, freute sich über das Engagement, mit dem nicht nur optisch eine Bereicherung der Veranstaltung gewonnen werden konnte.

„Natürlich nutzen wir eine so treffende Möglichkeit unsere außergewöhnliche Region auch einem immer neuen Publikum zu präsentieren und so neue Sympathisanten und mögliche Urlauber zu gewinnen“, so Günther Zwerger, Geschäftsführer Geopark Ries.
Der Geopark Ries, der sich derzeit um die Anerkennung zum UNESCO Weltkulturerbe bewirbt, stellte sich zusammen mit dem Ferienland Donau-Ries den Delegierten mit einem zweifach thematisierten Messestand in der Empfangshalle der WWK Arena vor. Zwei Mitarbeiterinnen des Geopark Ries und des Ferienlandes Donau-Ries beantworteten die interessierten Fragen der Sportjournalisten und Funktionsträger des Verbandes, diverser Verleger von Zeitschriften und Zeitungen, sowie der gastgebenden Stadioncrew. Vielen der aus ganz Deutschland angereisten Medienrepräsentanten war bis zu diesem Zeitpunkt das bedeutsame lokale Impaktgeschehen und die daraus entstandene geographische Einzigartigkeit des Rieses und seines Kraters nicht bekannt. Gerne nahmen sich die geladenen Gäste in den Pausen die Zeit und ließen sich von den Mitarbeiterinnen Frau Carolina Völk (FÖJ, links im Bild) und Frau Karin Brechenmacher (Mitarbeiterin Geopark Ries) die Besonderheiten und die Entstehung der Landschaft näher bringen oder deckten sich mit Informationsmaterialien zu den ausgeschilderten Rad- und Wanderwegen für den nächsten Erlebnisurlaub ein. Ein Höhepunkt des Tages war sicher auch die Ehrung der Preisträger in den vielen unterschiedlichen Kategorien zu Portfolios und Reportagen. Hier wurden das Sportfoto des Jahres und die Sieger in den fünf Einzel-Kategorien vorgestellt. Das preisgekrönte Bild fand sich unter 336 Motiven von 68 Teilnehmern. Nikon, der Deutsche Fußball-Bund (DFB), Volkswagen und kicker-sportmagazin stifteten hierfür insgesamt 30.000 Euro.