Geopark Ries kulinarisch wächst - Landkreis und zwei neue Betriebe unterzeichnen die Partner-Urkunden - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Geopark Ries kulinarisch wächst - Landkreis und zwei neue Betriebe unterzeichnen die Partner-Urkunden

25.10.2018: Zwei neue Partnerbetriebe - Krater Spirits Scheible Bräu & Spirituosen GmbH und die Sonnenhof Vermarktungs GmbH & Co. KG haben sich entschieden, der Regional- und Marketinginitiative Geopark Ries kulinarisch beizutreten.

vorne:Thomas Murr, Geschäftsführer Sonnenhof Vermarktungs GmbH & Co. KG, Dr. Karl-Friedrich Scheible, Geschäftsführer, Michaela Scheible, beide Krater Spirits, hinten: Landrat Stefan Rößle, Vorsitzender, Günther Zwerger, Geschäftsführer, Heike Burkhardt,
„Mit diesem Zuwachs im 10. Jahr seit Gründung haben wir jetzt 18 Geopark Ries kulinarisch Partnerbetriebe, die zu den einschlagenden Geschmackserlebnisse aus dem Krater beitragen.“, freute sich Landrat Stefan Rößle, Vorsitzender des Vereins Geopark Ries, bei der offiziellen Unterzeichnung des Ehrencodex.

Mit der Unterzeichnung des Ehrencodex und der Anerkennung der „Richtlinien für Produzenten und handwerkliche Veredelungsbetriebe“ verpflichten sich die beiden neue Partnerbetriebe aus Alerheim qualitativ hochwertige, regionale Produkte herzustellen bzw. zu verarbeiten oder zu veredeln. Sie wurden von der Geschäftsführung, Günther Zwerger und Heike Burkhardt, auf die Erfüllung der gültigen Kriterien vor Ort und in Gesprächen vorgeprüft. Diese Kriterien dienen in erster Linie der Qualitätssicherung, regeln aber auch die Zusammenarbeit. Die Gemeinschaft der Partnerbetriebe von Geopark Ries kulinarisch sowie final der Kreisausschuss per Beschluss bestätigten die Aufnahme der neuen Partner.

Krater Spirits Scheible Bräu & Spirituosen GmbH

Krater Spirits aus Alerheim sind nach der Kaffee-Rösterei Samocca in Nördlingen der 2. handwerkliche Veredelungsbetrieb bei Geopark Ries kulinarisch. Die Familie Scheible, die mit Herzblut hinter der Marke Krater Spirits steht, stammt ursprünglich aus einer kleinen lokalen Brauerei, deren Ursprünge bis ins Jahr 1621 zurückgehen. Krater Spirits ist heute ein Familienprojekt, in dem seit 2013 Spirituosen in kleinen Chargen produziert und per Hand abgefüllt und etikettiert werden. In internationalen Wettbewerben haben die Produkte bereits höchste Auszeichnungen erhalten. Begonnen hat es mit dem einzigartigen feurig-minzigen Kräuterlikör KRATERFEUER nach dem Familienrezept von Luise Scheible. Seit 2015 wird KRATER NOSTER produziert, ein ganz besonderer Gin aus den heimischen Wacholderbeeren der Wacholder-Heiden des Meteoritenkraters. Die Beeren werden liebevoll von Hand gesammelt, gereinigt und verarbeitet. Die Familie engagiert sich im Gegenzug sehr in der Pflege der Wacholder-Heiden.

Die Sonnenhof Vermarktungs GmbH & Co. KG

Der Sonnenhof – ein Familienbetrieb in Alerheim-Rudelstetten – wird bereits in der 2. Generation bewirtschaftet und verstärken die damit neun Produzenten in der Gemeinschaft. Die Böden beim Sonnenhof sind sandig und somit gut für den Spargelanbau und für den Anbau von Futtergetreide für die Schweine geeignet. Schon vor 20 Jahren wurde mit der Selbstvermarktung von Spargel und etwas später auch mit der Vermarktung von Fleisch und Wurstwaren begonnen. Durch den Bau eines modernen Schlacht- und Zerlegebetriebes mit EU-Zulassung, einer Vermarktung ab Hof und Beschickung der Münchener Bauernmärkte, ist der Sonnenhof heute in der Lage, alle auf dem Hof erzeugten Produkte ohne lange Wege direkt dem Endverbraucher anzubieten. Von der Futtermittelherstellung über die Tierhaltung, Schlachtung bis zum Verkauf liegt alles in einer Hand. Auch energetisch ist der Hof nahezu autark. „Ein beeindruckender Betrieb“ so die einhellige Meinung der Partnerbetriebe bei der Besichtigung des Betriebes vor Ort.

Regionale Produkte und Spezialitäten stehen bei den Verbrauchen hoch im Kurs – egal ob Einheimische oder Urlauber – es gibt eine steigende Nachfrage nach qualitativ hochwertigen und gesunden Lebensmitteln. Hauptgründe für diese Entwicklung sind die oft gute Qualität regionaler Waren, das Ziel, die regionale Wirtschaft zu unterstützen und die kurzen Transportwege. Das Gemeinschaftsprojekt Geopark Ries kulinarisch liegt also mit seinem Entschluss, der schleichenden Verarmung des regionalen Angebots durch Gleichmacherei und Austauschbarkeit entgegen zu wirken, genau richtig. Der Gast soll schmecken können, wo er isst und trinkt.

Der Codex Geopark Ries kulinarisch gibt den Kunden dabei ein eindeutiges Qualitätsversprechen: Das bedeutet in der Gastronomie bei gekennzeichneten Gerichten ein klares Bekenntnis zur naturbelassenen Küche, zur vorwiegenden Verwendung einheimischer Produkte unter strenger Selbstkontrolle und ein klares Nein zur Verwendung von Fertig- und Convenience-Produkten, Aromastoffen, Geschmacksverstärkern und gentechnisch veränderten Lebensmitteln. Durch die erweiterte Partnerschaft mit Produzenten und handwerklichen Veredelungsbetrieben, die sich zur Einhaltung der entsprechenden Richtlinien bei den gekennzeichneten Produkten verpflichten, kann der hohe Qualitätsanspruch bei Geopark Ries kulinarisch noch besser umgesetzt werden. Damit bleibt auch die Wertschöpfung der gesamten Kette von der Produktion der Lebensmittel bis zum Essen im Restaurant in der Region.
Die Partnerschaft bestreitet zudem für die Region und die Betriebe wichtige Gemeinschaftsaktionen wie Messeauftritte oder Events. Im Marketing managt der Geopark Ries die gemeinsame Außendarstellung mit der sehr beliebten Broschüre „Geopark Ries kulinarisch – Einschlagende Geschmackserlebnisse aus dem Krater“, mit Anzeigen, einer umfassenden Präsentation auf der Geopark-Website. Markante Außenschilder sollen die Kunden vor Ort auf die Betriebe Hinweisen. Heike Burkhardt, die stellvertretende Geschäftsführerin des Geoparks Ries, weiß, wie wichtig all diese Marketinginstrumente für die Betriebe wie die Kunden sind.

„Wir freuen uns über die neuen Partner und auf die zukünftige Zusammenarbeit“, erklärt Geopark-Geschäftsführer Günther Zwerger. Jeder Gastronom, Produzent oder handwerklicher Nahrungsmittel-Veredler aus dem Gebiet des Geoparks Ries, den die Idee hinter Geopark Ries kulinarisch ebenso begeistert wie die neuen Partner und die die Kriterien der Gemeinschaft aus Überzeugung leben, kann sich jederzeit an uns wenden und sich der Initiative anschließen, betont Zwerger.

Die Partnerbetriebe mit Kurzbeschreibung und Rezepten sind in der Broschüre „Einschlagende Geschmackserlebnisse aus dem Krater“ und auf der Geopark Ries Website dargestellt.