Maihinger Schule entsteht in Afrika - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Maihinger Schule entsteht in Afrika

09.07.2018: Der Verein Uhola Village Foundation e.V. (UVF) sowie Maihinger Bürger und weitere Spender und Sponsoren haben sich ein großes Ziel gesetzt. Die geplante Schule für Afrika ist die 14. Schule, die aus Spendengeldern im Rahmen der Initiative des Landkreises „10 Schulen in Afrika“ bis 2020 entsteht.

Prof. Dr. Alois Stimpfle mit SchülerInnen der Uhola Primary School. Bild: Stimpfle
Dieses Ziel kann durch die 14. Schule deutlich übertroffen werden. Landrat Rößle freut sich über dieses Engagement des Vereins Uhola Village Foundation e.V. (UVF) und der Gemeinde Maihingen mit seinen Bürgerinnen und Bürgern.

Prof. Dr. Alois Stimpfle, gebürtiger Maihinger, hat diese Initiative und den Verein ins Leben gerufen. „Alle sollen dort, wo sie groß werden, gerne leben wollen. Funktionierende Infrastrukturen vor Ort und Bildung sind der Schlüssel für eine lebenswerte Gegenwart und Zukunft“.
Am vergangen Wochenende fand nun in Maihingen die Generalversammlung des Vereins „Uhola Village Foundation e.V.“ statt. Dabei konnte neben Dr. Alois Stimpfle seine Tochter Tabitha Stimpfle viel Positives berichten. Ausgangspunkt war das persönliche Erleben, das Tabitha Stimpfle nach ihrem Abitur 2013 für einige Monate nach Afrika – zunächst nach Nairobi – sowie an vielen weiteren Orten in Kenia führte. Dabei entstanden Freundschaften, die den Weg dafür ebneten, in Kenia aktiv zu werden. Nach einem gemeinsamen Besuch mit Tabitha im kenianischen Dorf Uhola war Dr. Stimpfle klar: Hier müssen wir handeln! Im Umfeld seiner Maihinger Familie gründete er den Verein, dem mittlerweile mehr als 130 Mitglieder angehören, darunter auch viele Maihinger. Es konnten bereits zweimal Patenschaften für Uhola-SchülerInnen umgesetzt werden. Nun haben sich die Maihinger mit der Gemeinde und der Verein Uhola Village Foundation e.V. das erste Infrastrukturprojekt auf die Fahnen geschrieben. Ziel ist der Ausbau der Primary School (dt. Grundschule). Die Kosten für das Schulprojekt betragen ca. 23.000 Euro. Das bisherige Spendenvolumen beträgt 8.000 Euro. Jetzt gilt es zusammen mit den engagierten Maihinger Privatpersonen, Unternehmen und Vereinen die fehlende Summe aufzubringen und den Kindern im Dorf Uhola eine neue Chance für ein glücklicheres Leben zu geben. Es geht um 90 Kinder, deren Lernchancen dadurch verbessert werden sollen. Neben dem Schulgebäude geht es aber auch um Unterrichtsmaterial und um die Bereitstellung von Schulessen.

Landrat Stefan Rößle begrüßt diese Projektidee besonders, da sie aus einer persönlichen Begegnung entstanden ist und auf einer gelebten Verbindung beruht. Die Finanzierung der Projekte braucht aber auch die Unterstützung vieler Bürgerinnen und Bürger. Versprochen ist: Jeder Cent kommt an! Spendenmöglichkeiten sind zu finden unter
http://http://www.uholavillagefoundation.com/aktiv-werden/spende-2/  
Auf der Homepage (www.uholavillagefoundation.com) wird der aktuelle Status Quo der Projekte dokumentiert. Dort sind auch weitere Informationen zu finden.
Wenn Sie den Kontakt mit dem Verein aufnehmen wollen, können Sie dies über folgende E-Mailadresse: info@uholavillagefoundation.com