Integrationslotsen verstärken Arbeit vor Ort - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Integrationslotsen verstärken Arbeit vor Ort

28.03.2018: Seit Juni 2017 sind die Integrationslotsinnen Uta Kretschmar und Sibel Öztürkmen im Landkreis Donau-Ries aktiv. Sie haben die Aufgabe ehrenamtlichen Integrationsbegleiter-/innen beratend zur Seite zu stehen, Schulungen und Austauschtreffen zu organisieren und eine Vernetzung möglich zu machen.

I
Information Bild: © Gerd Altmann / PIXELIO
Die Lotsinnen werden finanziell gefördert vom Staatsministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Integration. Künftig werden die Integrationslotsinnen ihre Arbeit vor Ort verstärken.

Die Netzwerkarbeit wurde bisher in Form von Sprechstunden im sogenannten „Migra- Meeting Point“ in Donauwörth und Nördlingen praktiziert. Durch die Sprechstunden im Migra- Meeting Point, die gemeinsam mit der Asyl–und Migrationsberatung von Caritas und Diakonie durchgeführt wurden, konnten allerdings viele ehrenamtliche Integrationsbegleiter-/innen nicht erreicht werden. Sie werden daher ab April eingestellt. Ab diesem Zeitpunkt werden die Integrationslotsinnen intensiver vor Ort arbeiten und die Helfer-/innen aufsuchen.

Was ist geplant?
Um ehrenamtliche Integrationsbegleiter-/innen bei der Wohnungssuche für ihre Schützlinge zu entlasten, werden „Hilfe zur Selbsthilfe“-Kurse angeboten. Erste Schulungen für Ehrenamtliche und Wohnungssuchende zum Thema Wohnungssuche beginnen im Mai 2018, Kurse zur Mieterqualifizierung sind in Planung. Die Schulungstermine werden zu gegebener Zeit noch bekannt gegeben. Mitte Juni ist eine Kinoaktion in Nördlingen für ehrenamtliche Integrationsbegleiter geplant. Es wird der Film „Cafe Waldluft“ gezeigt und die neue App „Integreat“ vorgestellt, die sich auch mit aktuellen Themen wie Wohnungs-und Arbeitssuche beschäftigt und ausführliche Informationen für Ehrenamtliche beinhaltet.

Was bleibt?
Bislang fand ein Workshop zum Thema `Web Portal Netzwerk. Wo gibt es welche Probleme? Wer kann helfen?´ für Ehrenamtliche statt, der von Sibel Öztürkmen geleitet wurde. In Nördlingen ist mit dem Integrationscafé „Come togehter“ eine Begegnungsstätte für Migranten und Nicht-Migranten entstanden. Dort finden Veranstaltungen wie gemeinsames Kochen, Stadtführungen, Austausch und Gespräche statt. Den Initiatoren dieses Cafés steht Uta Kretschmar beratend zur Seite.

Weitere Informationen zur Arbeit der Integrationslotsinnen:
Uta Kretschmar
01520/4673812
uta.kretschmar@lra-donau-ries.de

Sibel Öztürkmen
0172/7354983
sibel.oeztuerkmen@lra-donau-ries.de


Die Beratungsstellen von Caritas und Diakonie sind zu den gewohnten Zeiten unter folgenden Kontaktadressen zu erreichen:

Asylsozialberatung:
Südlicher Landkreis
• Birgit Huang, Diakonie Donau-Ries
o Mobil: 0160 5991302
o Mail: huang@diakonie-donauries.de
• Fabienne Kroiss, Caritasverband f.d. Diözese Augsburg
o Tel.: 0906 99989730, Mobil: 0151 27054089
o Mail: f.kroiss@caritas-augsburg.de

Nördlicher Landkreis
• Werner Bieneck, Diakonie Donau-Ries
o Tel.: 09081 2907016, Mobil: 0151 22136338
o Mail: bieneck@diakonie-donauries.de
• Nina Graf, Diakonie Donau-Ries
o Tel.: 09081 2907016, Mobil: 0151 15850397
o Mail: graf@diakonie-donauries.de

Migrationsberatung
Südlicher Landkreis
• Anja Reiner, Caritasverband f.d. Diözese Augsburg
o Tel. 0906 99 98 94 00
o Mail: a.reiner@caritas-augsburg. de
• Bettina Mauch, Diakonie Donau-Ries
o Tel.: 09081 2907041
o Mail: mauch@diakonie-donauries.de

Nördlicher Landkreis
• Carla Waniaus, Diakonie Donau-Ries
o Tel.: 09081 2907040
o Mail: waniaus@diakonie-donauries.de
• Bettina Mauch, Diakonie Donau-Ries
o Tel.: 09081 2907041
o Mail: mauch@diakonie-donauries.de

Jugendmigrationsdienst
• Ulrike Barth
o Tel.: 0731 9727306, Mobil: 0162 4259020
o Mail: barthu@kjf-kjh.de