22 neue Lehrkräfte für den Landkreis Donau-Ries - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

22 neue Lehrkräfte für den Landkreis Donau-Ries

12.09.2017: Landrat Stefan Rößle vereidigt 22 Dienstanfänger für die Grund- und Mittelschulen des Landkreises Donau-Ries.

Die 22 neuen Lehrkräfte wurden im Landkreis begrüßt.

In der finalen Phase der Bundestagswal 2017 steht das Thema Bildung und damit auch der Lehrerberuf wieder vermehrt im Fokus. Die deutschen Schulen seien zu großen Teilen marode und zuletzt wurde sogar vor personellen Engpässen an den bayerischen Grund- und Mittelschulen gewarnt.

„Mit unserem Landkreis Donau-Ries haben Sie eine gute Wahl getroffen“, konnte Landrat Stefan Rößle die insgesamt 22 anwesenden Junglehrer gleich zu Beginn der Veranstaltung beruhigen: „wir investieren seit Jahren so viel in Schulen wie kaum eine andere Region und auch unsere Ausstattung mit Lehrkräften ist ebenso positiv. Wir freuen uns Sie als junge Lehrkräfte hier begrüßen zu dürfen.“

Vor der Vereidigung der 19 Jungelehrerinnen und drei Jungelehrer und der damit verbundenen Aufnahme in das Beamtenverhältnis auf Widerruf, wünschten Schulamtsdirektorin Renate Heinrich, die Personalratsvorsitzende Gudrun Meier und die Jugend- und Auszubildendenvertretung, Frau Christina Holthoff den Dienstanfängern in den Räumlichkeiten des Landratsamtes Donau-Ries in Donauwörth „zwei lehr- und erfahrungsreiche Jahre im wunderschönen Landkreis Donau-Ries“ und stellten Ihre Aufgabenbereiche vor. Mit Gehard Sauter (Mittelschule), Susann Rathsam und Simone Dambaur (beide Grundschule) wurden den angehenden Lehrkräften dabei auch ihre Seminarleiter, sowie mit Elisabeth Prestle, Herta Nagl, Margit Schmid und Sabine Schreitmüller die Ansprechpartner in der Verwaltung des Schulamtes vorgestellt.

Im Anschluss daran folgte die Vereidigung der 22 jungen Lehrkräfte durch Landrat Stefan Rößle, der ihnen empfahl „den Kindern in turbulenten Zeiten möglichst ein Vorbild zu sein.“

Gudrun Meier gab den Dienstanfängern abschließend noch ein Zitat von Hartmut von Henting mit auf den Weg in ihre Schulen, die sich auf das gesamte Landkreisgebiet verteilen: "Die Menschen stärken, die Sachen klären.' Nach diesem Grundsatz wünsche ich Ihnen Erfolg und Freude in Ihrer Tätigkeit."

Bild / Text: Simon Kapfer