Freizeitparadies Ferienland Donau-Ries präsentiert sich auf der afa 2018 - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Freizeitparadies Ferienland Donau-Ries präsentiert sich auf der afa 2018

05.04.2018: Spät aber doch kommt das Frühjahr mit Sonnenschein und jeder sehnt sich nach Aktivitäten an der frischen Luft. Wer hier noch nach passenden Angeboten sucht, wird am Stand des Landkreises Donau-Ries fündig. Zum richtigen Freizeitvergnügen gehört untrennbar ein Biergartenbesuch.

 Die Besucher können daher die regionalen Köstlichkeiten im Zentrum der Halle 1 erleben. Inklusion spielt dabei eine wichtige Rolle.

Die Augsburger Frühjahrsausstellung, die vom 07. bis 15. April stattfindet, ist schon lange Ziel des Landkreises Donau-Ries. In dieser Zeit hat sich die Region in Augsburg als kulinarische Topadresse etabliert. Vor allem der Donau-Rieser Biergarten ist Station vieler afa-Besucher, die dort regionale Köstlichkeiten probieren können. Um die Bewirtung des Biergartens, der dieses Jahr erneut im Zentrum der schwäbischen Landkreise platziert ist, kümmern sich schwerpunktmäßig wieder das Café Samocca aus Nördlingen, eine Einrichtung der Lebenshilfe Donau-Ries und Appl´s messefood aus Alerheim, hinter der die Brauerei und Brennerei Donare steckt. An allen Messetagen werden im Biergarten Kaffee und Kuchen, Getränke sowie kalte und warme regionale Gerichte präsentiert. Hinter all diesen kulinarischen Genüssen steckt das Label Geopark Ries kulinarisch und so werden Maultaschen, Spießbraten und Gemüselasagne natürlich selbstgemacht aus frischen Zutaten.

Landrat Stefan Rößle freut sich, dass die Bewirtung am Landkreisstand auf der afa fortgesetzt und durch die Zusammenarbeit mit Samocca gleichzeitig die Integration behinderter Menschen unterstützt werden kann. Die Idee hinter dem Café Samocca: Menschen mit Behinderungen können im Rahmen ihrer Fähigkeiten Großartiges leisten, nicht nur in beschützenden Werkstätten, sondern auch im hochwertigen Dienstleistungsbereich. Bemerkenswert an SAMOCCA ist, dass hier im Sinne der beruflichen Rehabilitation und Integration eine ausgelagerte Arbeitsgruppe entstand, in der zahlreiche neue Arbeitsbereiche für Menschen mit Handicaps geschaffen wurden. Das Team setzt sich zusammen aus vier hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 13 Menschen mit geistiger oder psychischer Erkrankung. Sie arbeiten in den verschiedenen Arbeitsfeldern im gesamten Kaffeebereich. Ganz gleich ob in der Küche, im Ausschank, bei der Gästebetreuung im Service oder an der Röstmaschine, dem Kernstück des Cafés – und nun eben auch bei der Augsburger Frühjahrsausstellung.

Rauf auf’s Rad im Ferienland Donau-Ries

Neben den kulinarischen Gaumenfreuden, kommt auch der informative Teil nicht zu kurz. Besucher können sich daher am Landkreisstand in der Halle 1 wieder über die neuesten Produkte im Ferienland Donau-Ries und im Nationalen Geopark Ries informieren. Das Ferienland setzt im aktuellen Jahr auf das Thema Radfahren und hat dafür seine Radkarte intensiv überarbeitet und neu aufgelegt. Des Weiteren ist Anfang des Jahres in Zusammenarbeit mit dem Bielefelder Verlag die ADFC-Regionalkarte Ferienland Donau-Ries/Geopark Ries entstanden. Im Maßstab von 1:50.000 bietet diese Karte eine detailreiche Übersicht über die Region. Durch das reiß- und wasserfeste Material eignet sich die Karte bestens zur Routenplanung. Enthalten sind außerdem zehn Tourentipps in der Region sowie touristische Informationen. Die GPS-Tracks der Radwege stehen im Internet zum Download zur Verfügung. Die Karte wird auf der afa am Stand des Landkreises in Halle 1 für den Preis von 8,95 Euro verkauft. Auch die Flyer „Wörnitzradweg“ und „Von Krater zu Krater“, seit Jahren Dauerbrenner, sind wieder mit dabei. Passend zum Jahresthema präsentiert sich am Stand des Landkreises Donau-Ries die Arbeitsgemeinschaft Stromtreter, in der das Ferienland Donau-Ries seit letztem Jahr Mitglied ist. Dieses preisgekrönte Projekt sorgt für E-Bike-Fahrspaß über die Grenzen von Regionen hinweg. Jeden Tag wird sich eine andere Stromtreter-Region auf der afa präsentieren und die Interessenten informieren. Neben der Stadt Ingolstadt am 12. und 13. April sind noch der Tourismusverband Kelheim am ersten Wochenende und der Naturpark Altmühltal mit dabei.

Auf den Top-Wanderwegen die Natur genießen

Natürlich steht der Bereich Wandern in nichts nach: Unter dem Motto „Naturnah und erlebnisreich“ haben die Verantwortlichen 16 Top-Wege auserkoren, die sich qualitativ von anderen abheben. Diese sog. Top-Wege, die weit verteilt über die Region sind, laden nun dazu ein erwandert zu werden. Das Ferienland möchte sich mit der Ausweisung dieser Top-Wege als die Wanderregion in Bayerisch-Schwaben etablieren. Für Geologie – Interessierte ist die Geotop-Broschüre „Fenster in die Erdgeschichte“ ein Muss. Diese und viele weitere Flyer und Broschüren gibt es wieder kostenlos am Stand. Gerade wegen der Nähe zu Augsburg sind Ferienland Donau-Ries und Geopark Ries beliebte Ausflugsziele für die Messebesucher.

Täglich wechselndes Programm am Stand

Am Stand des Landkreises wird es wieder eine kleine Aktionsfläche geben. Hier wechseln sich Städte und Institutionen ab und informieren über ihre Neuigkeiten bzw. Veranstaltungen. Am ersten Tag wird sich die Käthe-Kruse-Stadt Donauwörth auf der afa präsentieren. Weiter geht es mit den Schlösser und Museen im Ferienland Donau-Ries: Am Sonntag werden sich das Käthe-Kruse-Puppenmuseum aus Donauwörth und die Stauferburg Harburg präsentieren. Die Stadt Monheim stellt sich und die Monheimer Alb am Montag vor. Passend zum Jahresthema „Rauf auf’s Rad“ plant das Ferienland Donau-Ries am Dienstag einen Rad- und Wandertag. Mit der Harburg geht es am Mittwoch weiter, dann informieren Vertreter der Stadt Harburg und der gleichnamigen Burganlage über Themenführungen und weitere Sehenswürdigkeiten. Am Donnerstag stellt sich die Fuchsien- und Wallfahrtsstadt Wemding den Besuchern vor. Sie macht mit einer Fuchsienverlosung am Stand gezielt auf den Fuchsien- und Kräutermarkt Ende Mai aufmerksam. Oettingen i.Bay. kommt am Freitag nach Augsburg und dann werden Eintrittskarten für verschiedene Oettinger Veranstaltungen verlost. Die Stadt Nördlingen ist am Sonntag auf der afa dabei. Die Blumenstadt Rain präsentiert sich am letzten afa-Sonntag.

Am Samstag, 14. April ist noch ein besonderes Highlight geplant. Auf der Showbühne in Halle 1 wird die Entwicklungshilfekoordinatorin des Landkreises, Dr. Franziska Sperling, über das Engagement des Landkreises Donau-Ries in der Afrika-Hilfe informieren. So werden beispielweise gerade Spenden für eine „Landratsamtsschule“ in Namibia gesammelt. Über den gesamten Zeitraum der Augsburger Frühjahrsausstellung steht der Geopark Ries-Kaffeebecher zum Verkauf. Den Erlös spendet der Geopark Ries zu 100% der Afrika-Hilfe.