Geopark Ries bietet erstmals eine Lehrerfortbildung an - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Geopark Ries bietet erstmals eine Lehrerfortbildung an

29.10.2015: Erstmals gibt es in diesem Herbst eine Lehrerfortbildung des Nationalen Geoparks Ries. Das Angebot richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, die Interesse an den außerschulischen Lernangeboten innerhalb des Geopark-Gebietes haben. Für diese Fortbildung am 25. November sind noch Anmeldungen bis zwei Wochen vor dem Termin möglich.

Die Lehrerfortbildung findet im Tagungshaus St. Albert in Reimlingen statt, Beginn ist um 14.30 Uhr. Teilnehmen können Lehrkräfte aller Schulen, die im Geopark Ries liegen, sowie der Gymnasien der Landkreise Dillingen, Donau-Ries, Heidenheim, Ostalbkreis und Weißenburg-Gunzenhausen.

Bei der zweieinhalbstündigen Veranstaltung wird den Lehrerinnen und Lehrern der Nationale Geopark Ries – insbesondere als außerschulischer Lernort – vorgestellt. Dieser hat in den vergangenen Jahren Materialien erarbeitet, die speziell Schulen unterstützen sollen, den Geopark Ries im Rahmen des Unterrichts zu behandeln. Außerdem werden Geschäftsführer Günther Zwerger und seine Stellvertreterin Heike Burkhardt natürlich auch den Geopark selbst vorstellen.

Auf dem Programm steht außerdem ein Vortrag von Martin X. Müller von der Hochschule Augsburg, Lehrstuhl Geografie Didaktik, der gemeinsam mit seinen Studenten eine Lehrerhandreichung und eine Lerntheke erarbeitet hat. Er beschäftigt sich zudem wissenschaftlich mit dem Phänomen außerschulischer Lernorte.

Eine umfassende Präsentation der Angebote für Schulen im Geopark Ries in Form einer „Börse“ rundet das Angebot dieser ersten Lehrerfortbildung ab. Im Geopark gibt es eine Vielzahl außerschulischer Lernangebote, seien es nun die Erlebnis-Geotope, Museen, v.a. natürlich das RiesKraterMuseum oder Führungen zu unterschiedlichsten Themen, die in Reimlingen von den Anbietern selbst präsentiert werden.

Ziel der Veranstaltung ist es, den Nationalen Geopark Ries als außerschulischen Lernort bekannt und auf das umfangreiche Angebot für Schulen aufmerksam zu machen. Die Schulen sollen wissen, dass sich der Geopark sowohl als Ziel für Wandertage oder Exkursionen anbietet, aber auch Seminare oder Projekte im Geopark bzw. über den Geopark möglich sind.

Landrat Stefan Rößle, Vorsitzender des Geoparks Ries, ist es wichtig, die Bildungspartnerschaft mit den Schulen ernst zu nehmen und mit Leben zu füllen. Die Fortbildung ist dabei ein wichtiger Baustein. Sie findet im Rahmen des Lernenden Landkreises, einem Projekt des Regionalmanagements Donau-Ries, statt und wird mit Unterstützung der zuständigen Schulämter organisiert und grenzübergreifend als offizielle Lehrerfortbildung anerkannt. Interessierte Lehrkräfte können sich daher auch über die jeweiligen Online-Datenbanken anmelden: Lehrkräfte aus bayerischen Schulen unter FIBS S779-0/15/64, Lehrkräfte aus Baden-Württemberg unter LFB-Online 26056944. Lehrkräfte von Gymnasien und Privatschulen aus Baden-Württemberg schicken bitte eine Mail an info@geopark-ries.de (Betreff: Lehrerfortbildung).