Preise des Wirtschaftsförderverbandes an Abiturienten übergeben - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Preise des Wirtschaftsförderverbandes an Abiturienten übergeben

15.07.2016: Seit über 20 Jahren verleiht der Wirtschaftsförderverband DONAURIES Preise für herausra-gende schulische Leistungen. Im Rahmen der Abschlussfeiern an den drei Gymnasien im Landkreis überreichte Landrat Stefan Rößle, Vorsitzender des Wirtschaftsförderverbandes, die Preise an Lukas Schwab sowie Laura Fischer, Franziska Greiner und Verena Müller.

Landrat Stefan Rößle mit den drei Preisträgerinnen des Oettinger Gymnasiums
 Christian Haas erhielt seine Auszeichnung aus den Händen von Nördlingens Oberbürgermeister Hermann Faul, stellvertretender Vorsitzender des Wirtschaftsförderverbandes.
Am Gymnasium Donauwörth ging der Preis an Lukas Schwab, der von seiner Schule als viel-seitig interessierter Schüler beschrieben wurde. Er schloss sein Abitur mit einer beeindru-ckenden Gesamtnote ab. Neben fundiertem Wissen zu den Inhalten des Faches Wirtschafts- und Rechtslehre überzeugte er vor allem mit tagesaktuellen Kenntnissen zu Wirtschaftsthe-men.
Am Albrecht-Ernst-Gymnasium Oettingen erhielten den Preis des Wirtschaftsförderverban-des DONAURIES Laura Fischer, Franziska Greiner und Verena Müller für ihre Seminararbeit, in der sie einen englischsprachigen Reiseführer erstellt haben. Das Schülerteam hat im P-Seminar mit dem Leitfach Englisch eine hervorragende Projektarbeit erzielt.
Christian Haas vom Theodor-Heuss-Gymnasium Nördlingen erhielt die Auszeichnung im Be-reich Wirtschaft. Er hatte bei der Kolloquiums-Prüfung im Fach Wirtschaft und Recht ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Auch während der zweijährigen Kursphase konnte er mit durchwegs guten und sehr guten Leistungen überzeugen.
Landrat Stefan Rößle und Hermann Faul gratulierten den Preisträgern im Namen des gesam-ten Vorstandes des Wirtschaftsförderverbandes DONAURIES und wünschten allen Abiturien-ten für ihren weiteren beruflichen und privaten Lebensweg viel Erfolg.
Ziel der Auszeichnung ist es zum einen, bei der Zielgruppe „Abiturienten“ als Verein wahrge-nommen zu werden und ihnen zum anderen bewusst zu machen, dass die Wirtschaftsregion DONAURIES für Abiturienten beruflich viel zu bieten hat. Landrat Rößle betonte abschließend denn auch, er würde sich sehr freuen, wenn die Abiturienten der Wirtschaftsregion DONAURIES auch in Zukunft verbunden bleiben würden.