Neue Bildungskoordinatorin soll Maßnahmen für Neuzugewanderte optimieren - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Neue Bildungskoordinatorin soll Maßnahmen für Neuzugewanderte optimieren

07.10.2016: Eine Bildungskoordinatorin im Landratsamt in Donauwörth wird künftig die vielfältigen Angebote der Bildungsregion Donau-Ries für Neuzugewanderte weiter entwickeln, besser abstimmen und Bildungsakteure beraten. Neuzugewanderten soll es so erleichtert werden, die passenden Angebote zu finden und zu nutzen, um sich für Schule, Ausbildung und Arbeitsmarkt stark und kompetent zu machen.

Seit Mitte September gibt es im Landkreis Donau-Ries eine Bildungskoordinatorin. Landrat Stefan Rößle freut sich über die Unterstützung durch Dr. Gabriele Theiler, die künftig Bildungsangebote für Neuzugewanderte koordinieren und optimieren wird.
Dr. Gabriele Theiler hat Mitte September ihre Tätigkeit als kommunale Bildungskoordinatorin begonnen. Im Rahmen eines zweijährigen Förderprogrammes
des Bundesministeriums für Bildung und Forschung liegt ihre Aufgabe darin, alle Bildungsakteure im Landkreis Donau-Ries zusammenzubringen und bestehende Bildungsangebote und Projekte sinnvoll
aufeinander abzustimmen. Außerdem wird sie auch beraten, wie diese Angebote dem Bedarf noch besser angepasst werden können. Bildung ist der Schlüssel für eine gelungene Integration von Neuzugewanderten in unsere Gesellschaft, ist Voraussetzung für den Zugang zum Arbeitsmarkt und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Sie sorgt dafür, dass zugewanderte Menschen in der Zukunft eigene Beiträge für unser Land und unsere Gesellschaft leisten können. Hierbei kommt den Kommunen eine maßgebliche Rolle zu. Denn in den Kommunen entscheidet sich, ob Integration gelingt.

Im Landkreis Donau-Ries gibt es eine große Bandbreite an Bildungsträgern, die eine Vielzahl an Bildungsangeboten für Flüchtlinge jeder Altersklasse bereitstellen. Zahlreiche Hauptamtliche, Sozialpartner, Bildungsträger, Aktionsbündnisse, zivilgesellschaftlichen Akteure, Ehrenamtliche und Unternehmen bemühen sich darum, den Neuankömmlingen mit einem schnellen Zugang zu Arbeit und Ausbildung Lebenschancen zu eröffnen. Dabei bieten sie altersspezifische Unterstützung vom Einstieg in Kindertagesstätten über Schulen, berufliche und allgemeine Weiterbildungen bis zu einer erfolgreichen Integration in den Arbeitsmarkt an.

Ein Förderprogramm der Bundesregierung unterstützt die Kommunen bei der Koordination der vielfältigen Bildungsangebote für Neuzugewanderte. Sprachförderung und Integrationskurse, Kindergarten- und Schulplätze, Ausbildung und Weiterbildung, Anerkennung von Abschlüssen – Integration durch Bildung ist eine Querschnittsaufgabe und kann nur durch eine gute Koordination gelingen. Für die Bildungsregion Donau-Ries wird diese Aufgabe Dr. Gabriele Theiler als Bildungskoordinatorin übernehmen.

„Mit der neu geschaffenen Stelle wollen wir mehr Transparenz und eine bessere Vernetzung in der Bildungsarbeit für Neuzugewanderte erreichen“, betont Landrat Stefan Rößle. Dabei kann auf bereits bestehende Strukturen im Landkreis aufgebaut werden. Vorangegangene Bildungsinitiativen wie Lernender Landkreis und Bildungsregion Donau-Ries zeigen, dass Bildung in der Region bereits als eine Zukunftssäule der Kreispolitik erkannt wurde.

Bei Fragen, Anregungen oder Wünschen wenden Sie sich gerne an die Bildungskoordinatorin im Landratsamt Donauwörth.


Kontakt:
Dr. Gabriele Theiler
E-Mail: gabriele.theiler@lra-donau-ries.de
Telefon: 0906 - 74 536