Landratsamt informiert über Sonnenschutz - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Landratsamt informiert über Sonnenschutz

14.07.2016: Bei sommerlichen Temperaturen zieht es Alle nach draußen, um auf Wiesen, im Schwimmbad oder am See ein Bad in der Sonne zu genießen. In Maßen kann dieser Genuss auch noch das Wohlbefinden fördern. Setzt man sich jedoch ungeschützt und zu lange der prallen Sommersonne aus, kann das zur Falten- und Altersfleckenbildung beitragen und sogar zu Hautkrebs führen.

Sonne(n) mit Verstand
Sonne(n) mit Verstand
Die Mitarbeiter des Landratsamtes Donau-Ries, Fachbereich Humanmedizin stehen auch heuer wieder im Rahmen der Aktion „Sonne(n) mit Verstand“ für alle Fragen rund um den Sonnenschutz zur Verfügung. Die Aktion findet am Dienstag, den 19. Juli in der Zeit von 13 – ca. 16 Uhr im Donauwörther Freibad am Schellenberg sowie am Mittwoch, den 20. Juli in der Fußgängerzone in Nördlingen (Wochenmarkt) von 9 – ca. 14 Uhr statt. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung verschoben.

Bei der Aktion „Sonne(n) mit Verstand“ ist folgendes geboten:

• Ärztliche Beratung und Informationen zu Wirkung und Folgen der UV-Strahlen
• Kostenlose Infobroschüren und UV-Index-Drehscheiben
• Kostenloses Glücksrad für Alle
• Trink-Oase mit kostenlosem Mineralwasser
• Überprüfung Ihrer Sonnenbrille auf sicheren UV-Filter / Schutz
• Verschiedene Sonnencremes, Sonnenprodukte unterschiedlicher Hersteller zum Testen




In Deutschland erkranken zur Zeit pro Jahr circa 100.000 Menschen an Hautkrebs. Um solche gesundheitlichen Schäden einzuschränken, emp-fiehlt das Bayerische Staats-ministerium, die Sonne mit Verstand zu ge-nießen.

• Der Haut eine Eingewöhnungszeit gönnen, die ersten Sonnenbäder im Schatten nehmen.
• Strahlungsintensive Mittagssonne meiden, zwischen 11 und 15 Uhr besser eine Siesta einlegen.
• Sonnenschutzmittel (ggf. wasserfeste) mit ausreichendem UVA- und UVB-Lichtschutzfaktor ca. 30 Minuten vor dem Sonnenbad auftragen.
• Kleinkinder besonders gut vor starker Sonnenstrahlung schützen.
• 50 Sonnenbäder pro Jahr nicht überschreiten und einen Sonnen-brand stets vermeiden.
• Niemals ohne geeigneten Augenschutz in die Sonne blicken
• Medikamente können die Lichtempfindlichkeit der Haut und damit die Gefahr eines Sonnenbrandes erhöhen.
• Möglichst auf Kosmetika verzichten.