Beistandschaft - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Beistandschaft

Wozu brauche ich eine Beistandschaft?

Die Beistandschaft hilft Ihnen, wenn

  • der Vater Ihres Kindes die Vaterschaft nicht freiwillig anerkennen will
  • Sie wissen möchten, wie viel Unterhalt Ihrem Kind zusteht
  • der andere Elternteil den Unterhalt für Ihr Kind nicht oder nicht regelmäßig zahlt

Wer kann eine Beistandschaft beantragen?

  • jeder alleinsorgeberechtigte Elternteil
  • bei gemeinsamer elterlicher Sorge derjenige Elternteil, bei dem sich das Kind in Obhut befindet

Was macht ein Beistand?

Die Beistandschaft kann die Vaterschaftsfeststellung und/oder die Festsetzung und Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen beinhalten. Die elterliche Sorge wird von der Beistandschaft nicht eingeschränkt. Erkennt der mutmaßliche Vater die Vaterschaft nicht freiwillig an, leitet der Beistand ein Gerichtsverfahren zur Feststellung der Vaterschaft ein und vertritt Ihr Kind in diesem.

Darüber hinaus berechnet der Beistand die Höhe des Unterhaltsanspruchs Ihres Kindes gegenüber dem anderen Elternteil und erwirkt zur Sicherstellung dieses Anspruchs einen vollstreckbaren Unterhaltstitel. Sollte der unterhaltspflichtige Elternteil seine Verpflichtungen nicht erfüllen, können Zwangsvollstreckungsmaßnahmen eingeleitet werden. Eine Beistandschaft ist kostenlos.

Wann endet eine Beistandschaft?

  • auf Ihren schriftlichen Antrag hin
  • wenn das Kind ins Ausland umzieht
  • wenn das Kind rechtskräftig adoptiert wird
  • wenn die Eltern zusammen ziehen
  • spätestens jedoch, wenn das Kind volljährig wird

 

Kontakt:

Landratsamt Donau-Ries
Amt für Jugend und Familie

Telefon: 0906 74221

E-Mail:   beistandschaft@lra-donau-ries.de

 

Datenschutz