Landkreis Donau-Ries  |  E-Mail: presse@lra-donau-ries.de   |  Online: www.donau-ries.de
Startseite - Landkreis Donau-Ries
Sie sind hier:   Landratsamt  >  Aufgabenbereiche  >  Kreisjugendamt
Kreisjugendamt
Die Mitarbeiter des Kreisjugendamtes stehen Ihnen während der allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamts zur Verfügung.

Jugendamtsleitung:
Tel.: (0906) 74 - 199

Beistandschaft Dienststelle Donauwörth:
Tel.: (0906) 74 - 221 

Wirtschaftliche Jugendhilfe:
Tel.: (0906) 74 - 141, -223, -580

Unsere Aufgaben:

Aufgabenbereich Beistandschaft

Hier erhalten Mütter und Väter Beratung und Unterstützung bei der Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen für minderjährige Kinder. Dieses Hilfsangebot gilt im Bedarfsfall auch für junge Volljährige. Die Beistandschaft hilft ferner Müttern bei nötigen Vaterschaftsfeststellungen.

Desweitern führt das Jugendamt auch Pflegschaften, z. B. über das Aufenthaltsbestimmungsrecht oder die Vermögenssorge. In notwendigen Fällen würde auch eine Vormundschaft, d. h. eine Ausübung der elterliche Sorge, übernommen.

Aufgabenbereich Unterhaltsvorschuß

Diese staatliche Aufgabe wird vom Jugendamt übernommen. Die Hilfe kann dann in Anspruch genommen werden, wenn der zum Unterhalt verpflichtete Vater bzw. die Mutter an seine/ihre Kinder keinen Unterhalt leisten will oder kann. Die Hilfe wird über einen Zeitraum von maximal 72 Monaten und höchstens bis zum 12. Lebensjahr eines Kindes bewilligt.  

Wirtschaftliche Jugendhilfe

Beim Jugendamt können alle Hilfen, die im Kinder- und Jugendhilfegesetz verankert sind beantragt werden. Dies sind Angebote zur Förderung der Erziehung von Kindern in der Familie, in einer Tageseinrichtung oder in Tagespflege. Bei Feststellung eines besonderen erzieherischen Bedarfs können Erziehungshilfen für eine teilstationäre oder stationäre Unterbringung oder eine Unterbringung in einer Pflegefamilie beantragt werden.  


Voraussetzungen für Hilfegewährungen

Hilfen jeglicher Art im Rahmen des Kinder- und Jugendhilfegesetzes können von Familien, Kindern und Jugendlichen sowie in Einzelfällen von jungen Erwachsenen in Anspruch genommen werden. Zu beachten sind bei den einzelnen Hilfen die gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen, dies sind in der Regel die Feststellung einer Bedürftigkeit im wirtschaftlichen Sinn oder ein erzieherischer Bedarf. In allen Fällen besteht jedoch ein Recht auf Beratung.

Kosten 

Kosten für den Hilfeempfänger entstehen z. B. bei Fremdunterbringung von Kindern und Jugendlichen in Form des gesetzlich vorgeschriebenen Kostenbeitrages, der sich an den persönlich wirtschaftlichen Verhältnissen errechnet. 


Weiterführende Links
weiterführender Artikel: JugendJugend
Lesen Sie weiter Informationen zur Jugendhilfe ...
weiterführender Artikel: Eltern im Netz - Kreisjugendamt - ÜbersichtEltern im Netz - Kreisjugendamt - Übersicht

zurück nach obenzurück nach oben