New Work, die Zukunft der Arbeit? - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

New Work, die Zukunft der Arbeit?

12.02.2020: Durch Digitalisierung, Konnektivität, Globalisierung und den demographischen Wandel ändert sich unsere Arbeitswelt. Immer häufiger stellt sich die Frage, wie wir mit dem Megatrend „New Work“ umgehen.

Wirtschaftsförderverband Donauries

Die Veränderungen der Arbeitswelt sind bereits Realität. Der klassische Arbeitstag von „Neun bis Fünf“ könnte bald der Vergangenheit angehören. Die Bindung an feste Arbeitsorte und Organisationsstrukturen löst sich immer weiter auf und die Digitalisierung öffnet die Möglichkeiten der Kommunikation.

Wer sich auf das Abenteuer „New Work“ einlässt, muss lernen, loszulassen. Denn erst der Abschied von alten Gewohnheiten, Gewissheiten und Glaubenssätzen macht den Weg frei für echte disruptive Innovationen. Neues Arbeiten ist für alle Beteiligten ein konstanter Lernprozess. Der gelingt all jenen besonders gut, die „nicht“ ganz einfach durch „noch nicht“ ersetzen. Denn nahezu alle Dinge, die wir „noch nicht“ kennen, können oder wissen, können wir lernen und damit ungeahntes Potenzial in uns selbst und in unserem Unternehmen freisetzen. Wer sich im digitalen Zeitalter als wirksame Führungskraft positionieren will, muss echtes Interesse zeigen und Vertrauen schenken. Dabei gehen Führung und Coaching oft Hand in Hand. Die Führenden werden dabei zu Sinnstiftern, Motivatoren und „Möglichmachern“, die das Beste aus den individuellen Stärken und Potenzialen ihres Teams herausholen.

 

Ein neuer Arbeitstrend im „neuen Arbeiten“ ist das Coworking. Immer mehr GründerInnen, Freelancer und Kreative nutzen diese Form des Arbeitens, um in einer inspirierenden Umgebung kreativ und produktiv zu sein. Sogenannte Coworking-Spaces bieten flexible Plätze zum Arbeiten, Austauschen und Vernetzen.

 

Am 5. März 2020 findet die nächste Veranstaltung der Vortragsreihe DONAURIES informiert des Wirtschaftsförderverbandes DONAURIES e. V. in Kooperation mit dem Technologie Centrum Westbayern zum Thema „New Work, die Zukunft der Arbeit?“ im Technologie Centrum Westbayern von 16-17:30 Uhr statt. Im ersten Teil der Veranstaltung berichten Gertrud Hansel (Inhaberin, Schule für Unternehmer) und Tobias Wirth (Geschäftsführer, fly-tech IT) von ihren eigenen Erfahrungen im New Work Kontext und davon, wie es ihnen gelingt, auf den digitalen Transformationsprozess zu vertrauen und im Arbeitsalltag loszulassen. Im zweiten Teil informiert Daniel Petrasch (Prokurist, Sigel GmbH) weshalb bei New Work der Mensch im Mittelpunkt steht. Im Anschluss stellt Tobias Seemiller (Accelerator- und Projektmanager, Digitalen Zentrum Schwaben) das roots-Coworking vor und geht dabei auf Erfahrungen ein.

Da die Teilnehmerzahl für die Veranstaltung am 05. März 2020 begrenzt ist, bitten wir Sie, sich unter https://www.wirtschaft-donauries.bayern/donauriesinformiert anzumelden.