Landkreis Donau-Ries erhält hohe Auszeichnung für sein entwicklungspolitisches Engagement - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries erhält hohe Auszeichnung für sein entwicklungspolitisches Engagement

13.11.2020: Am 13. November wurden die Gewinner des diesjährigen „Bayerische Eine Welt-Preis“ bekannt gegeben. Der Preis wird alle zwei Jahre vom Eine Welt Netz-Werk Bayern e. V. und der Bayerischen Staatskanzlei verliehen. Der Landkreis Donau-Ries gewinnt den Eine-Welt-Sonderpreis für Kommunen.

Logo MARKE DONAURIES

Landkreis Donau-Ries erhält hohe Auszeichnung für sein entwicklungspolitisches Engagement 

 

Am 13. November wurden die Gewinner des diesjährigen „Bayerische Eine Welt-Preis“ bekannt gegeben. Der Preis wird alle zwei Jahre vom Eine Welt Netz-Werk Bayern e. V. und der Bayerischen Staatskanzlei verliehen. Der Landkreis Donau-Ries gewinnt den Eine-Welt-Sonderpreis für Kommunen.

Der Landkreis Donau-Ries nimmt bundesweit eine Vorreiterrolle in der kommunalen Entwicklungspolitik ein. Seit 2018 konnten beispielsweise 35 **(siehe Hinweis) Schulprojekte nur aus unserem Landkreis über die Initiative „1000 Schulen für unsere Welt“ verwirklicht werden. „Dadurch wird die Bedeutung, die der Landkreis auf das Schlüsselthema Bildung legt, auch „global gelebt“ und  unterprivilegierten Kindern Zugang zu Bildung ermöglicht, so Landrat Stefan Rößle.

Im Jahr 2019 beteiligte sich das Landratsamt zudem an der „Initiative kommunales Know-How für Nahost“ der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW). Im Rahmen dieses Programms leistete der Landkreis seinen Beitrag, die Folgen der Flüchtlingskrise im Nahen Osten durch kommunale Aktivitäten zu bewältigen.

Vier syrische Geflüchtete absolvierten sechs Monate in verschieden Abteilungen des Landratsamts ein Praktikum. „Die Praktikanten konnten unsere Kommunalverwaltung von innen erleben und Einblicke in die demokratischen Strukturen und darauf aufbauende Entscheidungsprozesse in der Praxis kennen lernen“, erklärt Herr Landrat Stefan Rößle, der sich seit 2018 auch als ehrenamtlicher Botschafter für kommunale Entwicklungspolitik einsetzt.

Außerdem legt der Landkreis einen besonderen Fokus auf die Stärkung internationaler partnerschaftlicher Beziehungen und den Austausch von Fachwissen auf Augenhöhe. Hier leistet insbesondere die Zusammenarbeit des  Abfallwirtschaftsverbandes Nordschwaben (AWV) mit der Gemeinde Jerash in Jordanien einen engagierten Beitrag. Das Ziel ist es, durch an den Kontext angepassten Wissenstransfer, das Abfallmanagement in Jerash zu verbessern und gleichzeitig die andere Kultur besser verstehen und respektieren zu lernen.  

Landrat Rößle bedankt sich für die Auszeichnung, durch die das vielseitige und erfolgreiche  Engagement des Landkreises anerkannt wird. „Damit zeigt sich, wie Landrat Rößle erfreut festhält, dass wir mit all unserem Einsatz auf dem richtigen Weg sind, gemeinsam, langfristig und nachhaltig eine globalisierte Welt gerecht zu gestalten“.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.