Katastrophenschutz - Unterstützungsgruppe Örtlicher Einsatzleiter unter neuer Leitung - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Katastrophenschutz - Unterstützungsgruppe Örtlicher Einsatzleiter unter neuer Leitung

28.04.2016: Sie sind immer da – wenn es brennt – bei einem Unfall – in einer Notlage, sie zeigen immer volles Engagement – das Team der Unterstützungsgruppe Örtlicher Einsatzleiter (UG-ÖEL). Die Bezeichnung klingt zugebenermaßen etwas holperig und schwerfällig. Ganz anders sind jedoch die Menschen, die diesem Team angehören.

Verlässlichkeit, Flexibilität, Kompetenz und einen kühlen Kopf zum Organisieren gehört zur DNA der engagierten Frauen und Männer. Beim 20-jährigen Jubiläum konnte auf zahlreiche Hilfseinsätze zurückgeblickt werden. Grund genug, auch einmal die Helfer zu feiern und ihnen zu danken.

Die (UG-ÖEL) hat gemeinsam mit Landrat Stefan Rößle und den Einsatzleitern in der „Alten Brauerei“ in Mertingen das 20-jährige Bestehen der UG-ÖEL gefeiert. Dieses Jubiläum wurde auch gleich zum Anlass genommen, offiziell die Führung den künftigen Leitern der Einheit zu übergeben.

Bei der UG-ÖEL handelt es sich um eine direkt dem Landratsamt unterstellte Einheit des Katastrophenschutzes. Im Einsatz ist die UG-ÖEL dem Örtlichen Einsatzleiter unterstellt.

Die UG-ÖEL verfügt derzeit über 20 Helfer. Zur Erfüllung ihrer Aufgaben wurde der Truppe bereits 2004 durch den Landkreis ein hochwertig ausgestattetes Einsatzleitfahrzeug auf der Basis eines ELW 2 zur Verfügung gestellt. 2014 kam dann ein ELW 1 hinzu. Diese Fahrzeuge verfügen über Kommunikationsausstattung per Funk, Telefon und Internetanbindung. Die notwendigen Dokumentationen können an EDV-Arbeitsplätzen unter Anwendung spezieller Software erledigt werden. Die Alarmierung der UG-ÖEL erfolgt bei vorgegebenen Alarmstichworten durch die Integrierte Leitstelle.

Bereits 1996 erfolgte die Aufstellung der UG-ÖEL in ihrer jetzigen Form. Nachdem sich die Freiwillige Feuerwehr Donauwörth bereit erklärte hatte, diese Führungsein-heit durch geeignete Feuerwehrangehörige zu besetzen, wurde die Gestellung der Einheit der FF Donauwörth übertragen. Nachdem 2011 ein Standortwechsel erforderlich wurde, hatte sich die Freiwillige Feuerwehr Mertingen bereit erklärt, die Führungseinheit des Landkreises Donau-Ries aufzunehmen. Aus Reihen der UG-ÖEL konnten damals Alexander Steininger als Leiter und von der Feuerwehr Mertingen Florian Karl als Stellvertreter gewonnen werden.

Im Rahmen der Jubiläumsfeier zum 20-jährigen Bestehen der UG-ÖEL dankte Landrat Rößle dem scheidenden Leiter Alexander Steininger für seine mehrjährige Einsatzbereitschaft und sein Engagement. Ende Januar diesen Jahres hatte er darum gebeten, ihn von diesem Amt zu entbinden. Der Dank des Landrats galt auch Florian Karl, der bereits Ende Dezember sein Amt als stellvertretender Leiter der UG-ÖEL niedergelegt hatte. Somit war die Leitung der UG-ÖEL neu zu besetzen.

Landrat Stefan Rößle übergab offiziell das Kommando an den nunmehrigen Leiter der UG-ÖEL Johannes Stengel und an seine beiden Stellvertreter Sebastian Sporr und Magnus Römer und wünschte ihnen für ihre Aufgaben viel Erfolg.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1996 hat die UG-ÖEL an der Bewältigung vieler Einsätze im ganzen Landkreis erfolgreich mitgewirkt und sich nicht nur Akzeptanz und Anerkennung bei den Feuerwehren, sondern auch bei den anderen Hilfsorganisationen und der Polizei verschafft. Landrat Rößle dankte hier besonders den Helfern für die zahlreichen ehrenamtlich aufgewendeten Stunden.

Im Rahmen der Feierstunde stand noch eine weitere Verabschiedung an. Der seit dem Jahr 2000 vorbenannte Örtliche Einsatzleiter Karl Löffler vom THW Nördlingen hatte aus Altersgründen um Entbindung von seinen Aufgaben gebeten. Landrat Rößle bedankte sich bei Karl Löffler sowohl im Namen des Landkreises Donau-Ries als auch persönlich ganz herzlich für dessen langjährige Einsatzbereitschaft.


Zu den Aufgaben der Unterstützungsgruppe zählen insbesondere:

  • Unterstützung der jeweiligen Örtlichen Einsatzleiter (ÖEL)
  • Einrichtung und Kennzeichnung der Örtlichen Einsatzleitung
  • Information der Führungsgruppe Katastrophenschutz über Standort und Kommunikationsverbindungen

  • Herstellen und Betreiben der Kommunikationsverbindungen zur Katastrophenschutzbehörde, den eingesetzten Kräften und zu sonstigen beteiligten Dienststellen und Einrichtungen

  • Unterstützung des ÖEL bei der Erkundung der Lage und der Einsatzplanung

  • Unterstützung des ÖEL bei der Koordinierung und Überwachung aller im Einsatzgebiet eingesetzten Kräfte

  • Führung der Lagekarte und des Einsatztagebuches


Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.