Das Geheimnis von glücklichen Mitarbeitern - Menschen erkennen und Stärken richtig einsetzen - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Das Geheimnis von glücklichen Mitarbeitern - Menschen erkennen und Stärken richtig einsetzen

13.02.2020: Glückliche Mitarbeiter sind belastbar. Sie leisten mehr und bessere Arbeit. Glückliche Mitarbeiter sind seltener krank.

Das Geheimnis von glücklichen Mitarbeitern

Glückliche Mitarbeiter sind loyaler – ein besonders wichtiges Merkmal in der heutige Zeit des Fachkräftemangels. Was Unternehmen machen sollten, um ihre Fachkräfte zu sichern, haben 32 Teilnehmer von Unternehmen im Landkreis Donau-Ries am 6. Februar in einem intensiven Workshop der Veranstaltungsreihe DONAURIES informiert gelernt. Das Thema des Workshops: Begeistern kann, wer begeistert ist – Menschen erkennen und Stärken richtig einsetzen.

Carolin Goßen, Expertin in den Bereichen Talent- und Persönlichkeitsentwicklung, begeisterte die Teilnehmer mit ihrem umfangreichen Fachwissen und Praxisbeispielen. Der Workshop basierte auf dem HBDI (Herrmann Brain Dominance Instrument) Modell. Das Modell besagt, dass sich der Denkstil eines Menschen in vier Quadranten (der rationale Typ, der organisatorische Typ, der fühlende Typ und der experimentelle Typ) abbilden lässt.

Der Workshop war sehr lebhaft konzipiert und nach kurze Zeit war es für alle Teilnehmer verständlich, was die charakteristischen Merkmale, die Stärken und die Schwächen der vier verschiedenen Typen sind. Sie haben nicht nur gelernt, sich selbst zu erkennen, sondern auch das Gegenüber. Wichtige Botschaft des Workshops – die verschiedenen Menschentypen sollten „artgerecht“ im Unternehmen eingesetzt werden, damit sie glücklich und zufrieden sind. Erfolgreiche Unternehmen haben in der Regel eine Mischung der verschiedenen Typen. Denn verschiedene Aufgaben sind mehr oder weniger geeignet für jeden Typ.

„Artgerechte Haltung, Mensch in der Führung und Verständnis für Schwächen sind wichtige Punkte, wenn es um Mitarbeiterführung in einem Unternehmen geht.“ lernte Manuela Winter, Junior Personalreferentin bei Hama. „Carolin Gossen hat uns dies und viele weitere Punkte in Anbetracht der verschiedenen Typen in einem Unternehmen mit ihrer lockeren und sehr kompetenten Art während des Workshops vermittelt.“

Thomas Kamm, Marketingleiter bei Fendt-Caravan war auch von der Veranstaltung sehr begeistert „Carolin Goßen konnte in Ihrer ganz natürlichen und sehr aktiven und mit vielen Praxisbeispielen angereicherten Präsentation die Teilnehmer davon überzeugen, dass es heutzutage sehr wichtig ist, Menschen nicht verändern zu wollen, sondern Menschen bzw. Mitarbeiter gemäß Ihrer Stärken am richtigen Platz im Unternehmen einzusetzen, um eine WIN-WIN-Situation für alle Beteiligten zu schaffen.“

Nach dem Workshop gab Fr. Goßen einen weiteren kurzen Impulsvortrag zum Thema „Mitarbeiter richtig einsetzen“. Die Zielgruppe waren regionale und überregionale Unternehmen. Unterlage zu dem Impulsvortrag finden Interessierte unter: www.donauries.bayern/donauriesinformiert

Die Veranstaltungsreihe DONAURIES informiert wird vom Wirtschaftsförderverband DONAURIES e.V. organisiert und von der Marke DONAURIES finanziert. Ziel der Veranstaltungen ist es, regionale Unternehmen über aktuelle Themen rund um die Fachkräftegewinnung und –sicherung zu informieren.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.