Das sind die 30 TOP-Arbeitgeber DONAURIES - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Das sind die 30 TOP-Arbeitgeber DONAURIES

25.10.2016: Preisverleihung auf der Harburg – Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin referierte anlässlich der Verleihung des Preises TOP-Arbeitgeber DONAURIES 2016 über „Unternehmenskultur für Innovation und Erfolg“.

Landrat Stefan Rößle und Prof. Dr. Nida-Rümelin

Für 30 Arbeitgeber im Landkreis sind partnerschaftliche Unternehmenskultur und eine am Menschen orientierte Führung nicht nur Schlagworte, sondern gelebte Unternehmensphilosophie.  Dafür wurden sie nun vom Wirtschaftsförderverband DONAURIES mit dem Label „TOP-Arbeitgeber DONAURIES 2016“ ausgezeichnet. Festredner bei der feierlichen Preisverleihung im Fürstensaal der Harburg war der renommierte Philosoph und frühere Staatsminister Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin.

Der Wirtschaftsförderverband widmet sich seit 2008 dem Thema Unternehmenskultur, auch aus der Überzeugung heraus, dass Unternehmenskultur für Arbeitgeber wichtig ist, neue und fähige Mitarbeiter zu finden. Landrat Stefan Rößle, Vorsitzender des Wirtschaftsförderverbandes DONAURIES e. V., erinnerte in seiner Begrüßung daran, er habe das Thema damals aufgegriffen, weil Unternehmenskultur dazu beitragen kann, den  Herausforderungen der Zukunft zu begegnen. „Eine gute und allseits bekannte Unternehmenskultur ist wichtig für Arbeitgeber, um neue Mitarbeiter zu finden“, erklärte Rößle auf der Harburg mit Verweis auf das Thema Fachkräftesicherung.  

Die 30 ausgezeichneten Arbeitgeber, die aus unterschiedlichsten Branchen kommen, haben den Wert einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur erkannt und leben ihre Unternehmenskultur. Sie investieren in die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitarbeiter, bieten spezielle Aus- und Weiterbildungsangebote, sind sozial engagiert, nehmen Umweltschutz ernst und ermöglichen die Vereinbarkeit von Beruf und Familien. Und sie können dies alles auch belegen und nachweisen. Denn erhalten hat die Auszeichnung als TOP-Arbeitgeber DONAURIES 2016 nur, wer in den sieben Kriterien Aus- und Weiterbildung, Familienfreundlichkeit, Gesundheit, Mitarbeiterorientierung und Führung, Sicherheit, Soziales Engagement und Umwelt die entsprechende Zertifikate, Nachweise, Betriebsvereinbarungen oder dergleichen vorlegen konnte. Auch die Wertvorstellungen des Unternehmens mussten dargelegt werden.

Initiiert wurde das Label „TOP-Arbeitgeber“ vom Beirat für Unternehmenskultur des Wirtschaftsförderverbandes DONAURIES. Er hat auch die Kriterien und Indikatoren erarbeitet. Beteiligen konnten sich alle Partner der Marke DONAURIES, die sich vor allem durch die  Partnerschaft von Wirtschaft und öffentlicher Hand auszeichnet. „Es geht um gemeinsam getragene Überzeugungen, Werte und Einstellungen“, erläuterte Landrat Stefan Rößle, warum die Auszeichnung nur an Markenpartner vergeben wird.

Um „Unternehmenskultur für Innovation und Erfolg“ ging es auch im anschließenden Festvortrag von Professor Nida-Rümelin. Der renommierte Philosoph nahm die Zuhörer mit zu einem Kurzdurchlauf  durch einige tausend Jahre Menschheitsgeschichte. Immer wieder habe es Phasen gegeben, in denen Digmen aufgebrochen wurden und etwas vollkommen Neues entstand. Wobei nicht jede Veränderung automatisch eine Innovation sei. Erst nach einer gewissen Bewährung, nach einem Erfolg könne man von Innovationen sprechen, erläuterte Nida-Rümelin an einigen Beispielen. Wichtig sei zudem, so betonte Nida-Rümelin, dass eine Innovation zum Positiven, zu etwas Gutem im menschlichen Leben führt. Um Innovationen zu ermöglichen, müsse man Freiräume für kreative Köpfe schaffen, gleichzeitig aber auch bekannte Strukturen beibehalten, denn ohne Regeln und Verlässlichkeit funktioniere kein Zusammenleben und -arbeiten.

Veit Meggle, Geschäftsführer des Wirtschaftsförderverbandes, erläuterte die Entstehung des Labels und die sieben Kriterien. Dabei betonte er, dass es bei dem Label nicht um eine Bewertung gehe, wer die bessere Unternehmenskultur habe. Vielmehr gehe es um die im Betrieb gelebte Unternehmenskultur, das Label unterscheide daher auch nicht nach Unternehmensgröße oder Branchenzugehörigkeit.  

Anschließend stellten die beiden Mitglieder des Beirats für Unternehmenskultur, Michael Scholz und Daniel Petrasch, die 30 Arbeitgeber vor, die künftig mit der Auszeichnung  „TOP-Arbeitgeber DONAURIES“  werben dürfen und dafür auch ein Schild mit dem Label erhielten:  Airbus Helicopters Deutschland GmbH, AVJS Personal auf Zeit GmbH, Caritasverband für den Landkreis Donau-Ries e. V., Dehner GmbH & Co. KG, Donau-Ries Kliniken und Seniorenheime gKU, Eigner Bauunternehmung GmbH, Engelhardt-Druck GmbH, Fendt Caravan GmbH, GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG, Glas Strobl, Grenzebach Maschinenbau GmbH, Große Kreisstadt Donauwörth, Hans Bohner GmbH & Co. KG Eisen- u. Sanitärgroßhandel, HERRMANN - die Möbelwerkstätte, HPC AG, Landratsamt Donau-Ries, Märker Zement GmbH, Oettinger Brauerei GmbH, Rössle Gartenbau, Scherlin Sicherheitsdienst, Sigel GmbH, Sparkasse Donauwörth, Sparkasse Nördlingen, SPN Schwaben Präzision Fritz Hopf GmbH, Stadt Harburg, Stadt Wemding, Staudigl-Druck GmbH & Co. KG, Taglieber Holzbau GmbH, von Poll Immobilien Donau-Ries und Wilhelm Architekten.

Die Top-Arbeitgeber DONAURIES
30 Arbeitgeber konnten im Fürstensaal der Harburg aus den Händen von Landrat Stefan Rößle (3. von links) und Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin (2. von links) die Auszeichnung als TOP-Arbeitgeber DONAURIS 2016 entgegen nehmen.

Die musikalische Umrahmung des Festaktes übernahm das kleine Bläserensemble des Gymnasiums Donauwörth. Beim anschließenden kalten Buffet bestand die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch.

Informationen zum Label „TOP-Arbeitgeber DONAURIES 2016“ und kurze Porträts der Preisträger gibt es auf dem Regionalportal unter www.donauries.bayern.    


Bilder: Angela Kerle (LRA)

 

Verantwortlich:

Wirtschaftsförderverband DONAURIES e. V.

Veit Meggle

Pflegstr. 2, 86609 Donauwörth

Tel.: 0906/74-640

Email: veit.meggle@donauries.bayern

25.10.2016

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.