Beim Kunstpfad DONAURIES stellen sich Künstler dem Dialog - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Beim Kunstpfad DONAURIES stellen sich Künstler dem Dialog

26.07.2016: Donauwörth (pm). Den Künstlern bei ihrem Schaffen über die Schulter schauen, bei der Entstehung eines Kunstwerkes dabei sein – das ist beim Kunstpfad DONAURIES möglich. Am Wochenende 30. und 31. Juli werden sechs der 21 Künstler vor Ort sein, zum Teil an ihren Werken weiterarbeiten und sich mit den Besuchern über ihre Arbeiten austauschen

Kunstpfad DONAURIES 16.07.2016
Ein Kunstwerk entsteht –  und der Besucher kann dabei zuschauen 

Bei der St. Anna-Kapelle bei Amerdingen gestaltet Gertrud Ziegelmeir mit Kalligrafie einen öffentlichen Flurweg. Besucher können ihrer Weg-Beschreibung folgen und im Gehen die Worte lesen. Am 31. Juli zwischen 14 und 18 Uhr lädt Gertrud Ziegelmeir bei gutem Wetter zu einem poetischen Flurspaziergang ein.
In Monheim im Oberen Tor hat sich für die Zeit der Ausstellung der Maler Alexander Wachtel gewissermaßen eingemietet. An allen Ausstellungswochenenden malt er live vor Ort und Besucher haben die Gelegenheit, ihm dabei über die Schulter zu schauen.  
Spannungsvoll fügen sich die Skulpturen von Heinz Franke in den Raum der ehemaligen Synagoge in Hainsfarth ein. Der Künstler steht jeden Sonntag von 10 bis 18 Uhr für Fragen zur Verfügung.  
Im Kloster Auhausen zeigt Nathalie Schnider-Lang unter anderem eine Mutter-undKind-Figur, die sich sehr stimmungsvoll in die Umgebung der Klosterkirche einfügt. Die Künstlerin ist am 30. und 31. Juli jeweils von 10 bis 18 Uhr in der Klosterkirche vor Ort.
Im Industriegebäude WIN in Wallerstein zeigen Mario Ruf (Streetart) und der Graffitikünstler FAZIT ein Werk im Entstehungsprozess. Da sie ständig daran weiterarbeiten, ändert es sich immer wieder. Die jungen Künstler sind zu den Öffnungszeiten meist vor Ort, sprayen und beantworten Fragen.
Auch Lenka Thomas ist an den Wochenenden meist anwesend. Sie zeigt im Wasserhaus Zirgesheim in Donauwörth eine Installation zum Thema „Wasser_aus“.  
Insgesamt 23 Künstlerinnen und Künstler zeigen noch bis 14. August zeitgenössische Werke aus ihrem aktuellen Schaffen an 21 verschiedenen Orten in
der Region. Vier Wochen lang können Besucher Kunst entdecken und erleben, die Palette reicht von Malerei, Plastik, Installationskunst, Graffiti, Streetart bis zu Objektkunst, Video, textile Kunst und Keramiken – sowohl im Außenbereich als auch im Innenbereich. Landrat Stefan Rößle hat zusammen mit Kurator Prof. Wolfgang Mussgnug diese erste landkreisweite Kunstausstellung initiiert.
Der Kunstpfad ist kostenlos zu besichtigen. Geöffnet ist er bis 14. August 2016 Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr. Eine vollständige Übersicht der Künstler, der Ausstellungsorte und viele weitere Informationen zum Kunstpfad finden Sie unter http://www.donauries.bayern/kunstpfad 

Kunstpfad

Bildunterschrift: Skulpturen vom Künstler Heinz Franke in der ehemaligen Synagoge in Hainsfarth. Quelle: Szilvia Izsó 

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.