Der botanische Obstgarten - Schäbles Kleinod

Das Grundstück zwischen Wemding und Rudelstetten übertrug Antonie Schäble 2011 dem Landkreis Donau-Ries. Verbunden mit der Schenkung war der ausdrückliche Wunsch, das Stück Land „… zum Wohle der Natur und der Menschen durch naturgemäße Pflegemaßnahmen zu erhalten und als lehrreiches Naturobjekt vor allem für die Jugend auszubauen.“

↓ Mehr anzeigen ↓
Kontakt

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Sonnenwirtsapfel

Geschichte:

In Backnang, Württemberg auf dem Grundstück des Sonnenwirts gefunden. Die Sorte wurde 1932 beschrieben.

Frucht:

Mittelgroße bis große (ca. 200 g), hoch gebaute, konische, kantige Früchte. Häufig von Höckern umgebene, tiefe Kelcheinsenkung mit geschlossenem Kelch. Kurzer Stiel in tiefer Grube. Glatte, trockene Schale. Grüngelbe Grundfarbe, Deckfarbe streifig verwaschen rot bis braunrot.

Reife:

Ab Mitte September. Die Früchte sind nicht windfest.

Geringer Ertrag.

Standort:

Anspruchslos, auch für höhere Lagen.

Anfälligkeit:

In warmen Lagen gering Mehltau und Schorf anfällig.

Blüte:

Mittelfrüh, unempfindlich.


Buch: " Alte und neue Apfelsorten", Franz Mühl, http://www.netzwerk-streuobst-filderstadt.de/9-mog/38-baum32

Weitere Schlagworte: Der botanische Obstgarten - Schäbles Schenkung

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.