Feuerwehrwesen

Rund 7.300 Männer und Frauen sind in den 168 Freiwilligen Feuerwehren, Werks- und Betriebsfeuerwehren der Städte, Märkte und Gemeinden des Landkreises Donau-Ries aktiv tätig. Etwa 1.000 der Feuerwehrdienstleistenden bringen sich überdies als Atemschutzgeräteträger ein. Auch im Bereich der Jugendarbeit engagieren sich viele Feuerwehren, indem sie eigene Jugendgruppen betreiben. Der Landkreis selbst unterstützt die gemeindlichen Feuerwehren durch Zuschüsse oder Beschaffungen der für den überörtlichen Bereich notwendigen Fahrzeuge, Geräte und Einrichtungen.

Kontakt
  • Marion Roßkopf
    Sachbearbeitung
    phone 0906 74-312
    mail Rosskopf.Marion@lra-donau-ries.de
  • Rudolf Mieling
    Kreisbrandrat
    phone 09099 2647
  • Heinz Mayr
    Kreisbrandinspektor
    Bereich Jura
    phone 09099 2391
  • Jürgen Scheerer
    Kreisbrandinspektor
    Bereich Donau/Lech
    phone 0906 9005
  • Thomas Fink
    Kreisbrandinspektor
    Bereich Ries
    phone 09082 90589
  • Alexander Zobel
    Stadtbrandinspektor
    Donauwörth
    phone 0906 9999687
  • Marco Kurz
    Stadtbrandinspektor
    Nördlingen
    phone 09081 2757873
  • Kreiseigene Einrichtungen:

    • Ausbildungsstätte für Atemschutzgeräteträger mit Atemschutzübungsstrecke
    • Kreiseinsatzzentrale mit den Standorten Donauwörth, Nördlingen und Rain
    • Funkrelaisstelle in Harburg

    Kreiseigene Fahrzeuge:

    • Gerätewagen Gefahrgut GW-G
    • Einsatzleitwagen ELW 1
    • Anhänger für die Jugendfeuerwehr

    Sollten Sie Interesse an den lokalen Feuerwehren haben, wenden Sie sich entweder an Ihre Gemeindeverwaltung oder an den örtlichen Feuerwehrkommandanten

    Das Landratsamt kümmert sich, gemeinsam mit den besonderen Führungsdienstgraden (Kreisbrandrat, Kreisbrandinspektoren, Kreisbrandmeister) um die Aufsicht über die Gemeinden und das Feuerwehrwesen.

    Hier gelangen Sie zur Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes.

    Weitere Schlagworte: Feuerwehrwesen

    Es wurden keine Einträge gefunden.