Pflegekinderwesen

Kinder können aus den unterschiedlichsten Gründen für einige Zeit oder auf Dauer nicht bei ihren Eltern leben. Deshalb gibt es Pflegefamilien, die ein Kind über einen begrenzten Zeitraum oder auf Dauer bei sich aufnehmen.

Kontakt
  • Amt für Jugend und Familie - Pflegekinderwesen
    Dienststelle Donauwörth
    phone 0906 74-6238
    mail pkd@lra-donau-ries.de
  • Amt für Jugend und Familie - Pflegekinderwesen Nördlingen
    Dienststelle Nördlingen
    phone 0906 74-6870
    mail pkd@lra-donau-ries.de
  • Welche Erfahrungen bringen Pflegekinder mit?

    • ihre eigene familiäre Geschichte und Erlebnisse, ihre eigene Persönlichkeit, ihre Stärken und Ressourcen
    • aber auch gegebenenfalls ihre Probleme (z.B. Verlustängste, Wut, Enttäuschungen, Verhaltensauffälligkeiten)

    Was sollten Pflegeeltern mitbringen?

    • Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen für das Kind
    • ausreichend Wohnraum, gesicherte familiäre und finanzielle Verhältnisse
    • Belastbarkeit
    • Offenheit für Fragen zur Erziehung, zum Umgang mit den leiblichen Eltern
    • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit dem Jugendamt sowie anderen sozialen Diensten
    • Bewusstsein, eventuell nur Eltern auf Zeit zu sein

    Welche Aufgaben hat der Pflegekinderfachdienst?

    • Beratung und Begleitung der Pflegeeltern und –kinder in allen Fragen des täglichen Lebens
    • Beratung und Begleitung der leiblichen Eltern im Zusammenhang mit dem Pflegeverhältnis
    • Begleitung bei Umgangsregelungen und Besuchskontakten
    • Informationsabende und Fortbildungsangebote für Pflegeeltern
    • Werbung von Pflegeeltern und deren Eignungsprüfung
    Weitere Schlagworte: Pflegekinderwesen

    Es wurden keine Einträge gefunden.