Suchtprävention

Was ist Suchtprävention?

Der Weg vom genussvollen Konsum einer Substanz oder eines Verhaltens bis hin zur einem riskanten Gebrauch oder schließlich einer Abhängigkeit ist fließend. Deshalb legen präventive Angebote ihr Augenmerk auf das Alter des Erstkonsums, die Motive des Gebrauchs und mögliche komorbide Verhaltensweisen. Der Umgang mit psychoaktiven Substanzen und stoffungebundenen Süchten zählt zu einer Entwicklungsaufgabe von Kindern und Jugendlichen. Damit diese Erfahrungen aber nicht zu einem problematischen Konsummuster ausgeprägt werden, setzt die Suchtprävention an zwei Punkten an. Zum Einen sollen bestimmte Risikofaktoren vermieden, zum Anderen die Gesundheit jedes Einzelnen geschützt werden.

Kontakt
  • Stefan Graßl
    Sachbearbeitung
    Bereich Donauwörth
    phone 0906 74-534
    mail schwangerenberatung@lra-donau-ries.de
  • Ziele der Suchtprävention sind die Entwicklung von:  

    • Konsumfähigkeit
    • Risikokompetenz
    • Reflexionsfähigkeit
    • Information und Aufklärung
    • Beziehungsfähigkeit

     

    Unser Angebot:

    • Übungen und Methoden aus der Suchtprävention
    • Gruppenarbeit
    • Gruppendiskussion
    • Kleingruppenarbeit
    • Einsatz von audiovisuellen Medien

     

    Unsere Zielgruppe:

    • Schulen
    • Jugendgruppen
    • Jugendhilfeeinrichtungen
    • Jugendzentren

     

    Themenbereiche einer Veranstaltung:

    • Stoffkunde, Suchtentstehung
    • Reflexion des eigenen Konsumverhaltens
    • gesundheitliche Risiken
    • Stärkung der Lebenskompetenzen
    • Alternativen zu Suchtmitteln
    • Körperwahrnehmung
    • Schönheitsideale
    • Reflexion des eigenen Essverhaltens

    Für mehr Informationen zu unserem Angebot, schauen Sie bitte in unsere Broschüre des Arbeitskreises Suchtprävention oder nehmen mit uns persönlich Kontakt auf.

    Hier finden Sie weitere Informationen:

     

    Weitere Schlagworte: Suchtprävention

    Es wurden keine Einträge gefunden.