Botanischer Obstgarten Donau-Ries auf Schäbles Schenkung

Das Grundstück zwischen Wemding und Rudelstetten übertrug Antonie Schäble 2011 dem Landkreis Donau-Ries. Verbunden mit der Schenkung war der ausdrückliche Wunsch, das Stück Land „… zum Wohle der Natur und der Menschen durch naturgemäße Pflegemaßnahmen zu erhalten und als lehrreiches Naturobjekt vor allem für die Jugend auszubauen.“

↓ Mehr anzeigen ↓
Kontakt

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Gelber Bellefleur

Geschichte:

Wahrscheinlich um 1750 in Burlington, New Jersey (USA) entstanden. Gelangte über die Baumschule Baumann in Bollwiler (Elsass) 1834 aus Amerika nach Europa.

Frucht:

Hochgebauter, mittelgroßer bis großer (ca. 180 g) Apfel. Kegelförmig, stielbauchig und meist etwas ungleichhälftig.

Auffällig höckrige Kelchgrube. Wolliger Kelch. Kräftiger, kurzer bis mittellanger Stiel in tiefer, enger Stielgrube.

Fruchtschale glatt, glänzend, etwas fettig. Schalenfarbe grünlichgelb, später hell zitronengelb. Sonnenseitig leicht gerötet. Schalenpunkte zahlreich, hellbraun und weißlich. Apfel ist nicht druckfest.

Fruchtfleisch gelblichweiß, oft mit grünen Adern durchzogen, fein, mürbe, süß mit schwacher Säure, sehr gutes Aroma, an Bananen erinnernd gewürzt.

Großes, weit geöffnetes Kernhaus.

Reifezeit:

Ab Ende September pflückreif, genussreife ab November. Früchte sind bis zur Reife windfest. Soll nicht zu früh gepflückt werden. Bei guter Aufbewahrung bis März/April mit guten Geschmack lagerbar.

Standort:

Verlangt feuchten, nährstoffreichen Boden und in geschützter Lage. Bis in mittlere, aber windgeschützte Höhenlagen geeignet.

Anfälligkeit:

Auf zu leichten und zu schweren Böden Gefahr von Mehltau. Mittelstark anfällig für Feuerbrand. In nassen Jahren Schorfanfällig. Auf schweren Böden Gefahr von Obstbaumkrebs. Anfällig für Blutläuse. Empfindlich gegenüber Schwefelpräparaten.

Blüte

Große, ansehnliche, mittelfrühe Blüte. Nur von kurzer Dauer. Unempfindlich und guter Pollenspender.

Sonstiges

Auch bekannt als 'Blumen Kalvill', 'Metzgers Kalvill', 'Schafsnase' und 'Linnaeus Pippin'


Dr. Eduard Lucas: Pomologische Tafeln, http://www.obstsortendatenbank.de, Buch "Alte und neue Apfelsorten", Franz Mühl; Buch: "Apfelsorten in Deutschland - Ein Bestimmungsbuch", Ariane Müller, Dankwart Seipp

Weitere Schlagworte: Der botanische Obstgarten - Schäbles Schenkung

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.