Botanischer Obstgarten Donau-Ries auf Schäbles Schenkung

Das Grundstück zwischen Wemding und Rudelstetten übertrug Antonie Schäble 2011 dem Landkreis Donau-Ries. Verbunden mit der Schenkung war der ausdrückliche Wunsch, das Stück Land „… zum Wohle der Natur und der Menschen durch naturgemäße Pflegemaßnahmen zu erhalten und als lehrreiches Naturobjekt vor allem für die Jugend auszubauen.“

↓ Mehr anzeigen ↓
Kontakt

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Paulsbirne

Geschichte:

Die Entstehung ist unbekannt. Wurde 1854 von Lucas und 1857 von Metzger beschrieben.

Frucht:

Große, eher rundliche bis stumpfkegelförmige Früchte. Mattgelbe Grundfarbe. Sonnenseitig hell bis dunkel gerötet mit feinen, braunen Schalenpunkten. Gelblichweißes, grobzelliges, saftiges, süßes Fruchtfleisch mit nur wenig Säure.

Reifezeit:

Ab Ende Oktober. Genussreif ab ca. Dezember.

Bringt regelmäßige und hohe Erträge.

Standort:

Stellt keine besonderen Ansprüche an Klima und Boden.

Anfälligkeit:

Sehr robust.

Sonstiges:

Auch unter dem Namen 'Michelsbirne' bekannt.

Früher Verwendung als Kochbirne. Kann aber auch frisch verzehrt werden.


Baumgartner Baumschulen - Homepage (baumgartner-baumschulen.de), Microsoft Word - Pauls Birne.doc (obstsortendatenbank.de), Microsoft Word - Infoblatt Paulsbirne.doc (logl-bw.de)

Weitere Schlagworte: Der botanische Obstgarten - Schäbles Schenkung

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.