Botanischer Obstgarten Donau-Ries auf Schäbles Schenkung

Das Grundstück zwischen Wemding und Rudelstetten übertrug Antonie Schäble 2011 dem Landkreis Donau-Ries. Verbunden mit der Schenkung war der ausdrückliche Wunsch, das Stück Land „… zum Wohle der Natur und der Menschen durch naturgemäße Pflegemaßnahmen zu erhalten und als lehrreiches Naturobjekt vor allem für die Jugend auszubauen.“

↓ Mehr anzeigen ↓
Kontakt

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Rote Sternrenette

Geschichte:

Genaue Herkunft unklar. Ist seit mindestens 200 Jahren bekannt. Wurde 1830 erstmals beschrieben. Als Herkunft wird sowohl Deutschland (Niederrhein), als auch Belgien und Frankreich vermutet.

Frucht:

Mittelgroß (ca. 120 g), plattrunde bis kugelige Form, sehr regelmäßig gebaut. Weite, flache Kelcheinsenkung mit offenem Kelch. Ein kurzer bis mittellanger Stiel sitzt in einer trichterförmigen, berosteten Stielgrube. Grundfarbe gelbgrün, wird meist von der flächigen, leuchtend kirschroten Deckfarbe übertönt. Das Rot ist durchsetzt mit zahlreichen hellgrauen, sternförmigen Rostpunkten, daher auch der Name „Rote Sternrenette“. Feiner Duft. Schale glatt, glänzend, durch die Punkte teilweise fast rau. Fruchtfleisch gelblich-weiß, unter der Schale etwas gerötet, mittelfest, feinzellig, leicht gewürzt, süß-säuerlich, kaum saftig. Die Schnittflächen werden schnell braun.

Reifezeit:

Je nach Lage ab Mitte September. Die Früchte sind nicht windfest. Sind etwa drei Monate im kühlen Naturlager haltbar.

Standort:

Bevorzugt nährstoffreichen, feuchteren Boden, sonst bleiben die Früchte klein. Auch kalkhaltige und magere Böden werden akzeptiert. Trockene Lagen sind ungeeignet. Auf guten Böden bis in raue, windige Höhenlagen anbaufähig.

Anfälligkeit:

Mittelstark Feuerbrand gefährdet. Wenig Schorf und Mehltau anfällig. Bekommt keinen Obstbaumkrebs. Empfindlich gegenüber Kupferpräparaten.

Blüte:

Späte, lang anhaltende, eher unempfindliche Blüte. Guter Pollenspender.

Sonstiges:

Auch bekannt unter den Namen 'Calville étoilée', 'Pomme de Coer', 'Meusers Rote Herbstrenette', 'Herbstrenette'.


http://www.obstsortendatenbank.de, Buch: " Alte und neue Apfelsorten", Franz Mühl

Weitere Schlagworte: Der botanische Obstgarten - Schäbles Schenkung

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.