100 Bäume

Das Grundstück zwischen Wemding und Rudelstetten übertrug Antonie Schäble 2011 dem Landkreis Donau-Ries. Verbunden mit der Schenkung war der ausdrückliche Wunsch, das Stück Land „… zum Wohle der Natur und der Menschen durch naturgemäße Pflegemaßnahmen zu erhalten und als lehrreiches Naturobjekt vor allem für die Jugend auszubauen.“

↓ Mehr anzeigen ↓
Kontakt

Es wurden keine Einträge gefunden.

Schöner von Nordhausen

Geschichte:

Diese Apfelsorte stammt aus Mitteldeutschland, südlich des Harzes. Wie wurde 1820 als Sämling von dem Gärtner Kaiser in Nordhausen gefunden.

Frucht:

Mittelgroß (ca. 110 g), hochgebaut bis rundlich, schwach gerippt. Hälften ungleich, Querschnitt nicht rund. Flache, fünfkantige Kelcheinsenkung. Kurzer Stil in tiefer Grube. Die Schale ist fest, glatt, besonders im Lager etwas fettig. Gelblichweiße bis goldgelbe Deckfarbe, sonnenseitig rot überhaucht, manchmal mit dunkleren, nicht scharf abgesetzten Streifen. Schalenpunkte fein, kaum merklich, Rostbildung nur selten am Stiel. Das Fruchtfleisch ist gelblichweiß, mittelfest, in der Reife mürbe, saftig, weinsäuerlich gewürzt. Kleines Kernhaus.

Reife:

Je nach Lage ab Mitte September. Auf schlechten Böden oder bei anhaltender Trockenheit kommt es zu Vorerntefruchtfällen. Aufgrund des kurzes Stiels drücken sich die Früchte außerdem oft schon vor der Reife ab.

Im kühlen Naturlager circa sechs Monate im Kühllager bei etwa 3 °C bis Ende April haltbar.

Standort:

Stellt keine besonderen Ansprüche an Klima und Boden. Die Sorte ist bis in raue Lagen anbaufähig. Warme Lagen oder Weinbaugebiete sind nachteilig. Bevorzugt leichte Böden in offenen Lagen.

Anfälligkeit:

Stark Feuerbrand, Mehltau und Triebsucht gefährdet. In warmen Lagen Befall mit Schorf und Stippe. Robust gegenüber Blutläusen. Empfindlich bei Kupferpräparaten.

Blüte:

Mittelfrühe, langanhaltende, unempfindliche Blüte. Guter Pollenspender.

Sonstiges:

Auch bekannt unter dem Namen 'Hindenburgapfel'

 


http://www.obstsortendatenbank.de, Buch: " Alte und neue Apfelsorten", Franz Mühl

Weitere Schlagworte: Der botanische Obstgarten - Schäbles Kleinod

Es wurden keine Einträge gefunden.