1000 Schulen

1000 Schulen für unsere Welt

Im Jahr 2017 setzte sich Landrat Stefan Rößle zum Ziel, bis 2020 mit Hilfe von Spenden aus dem Landkreis zehn Schulen in Afrika zu bauen. Dadurch sollten vor Ort Perspektiven geschaffen und Fluchtursachen bekämpft werden.

Diese Idee stieß nicht nur im Landkreis auf viel Unterstützung, sondern wurde bald auch auf Bundesebene aufgegriffen. Unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Entwicklungshilfeministers Dr. Gerd Müller riefen die kommunalen Spitzenverbände die Initiative „1000 Schulen für unsere Welt“ ins Leben. Im August 2023 ging die Schirmherrschaft an die aktuelle Entwicklungsministerin Svenja Schulze über.

Seit dem Start der Initiative im Jahr 2018 wurden bereits über 200 Schulbauprojekte angestoßen. Zahlreiche Städte und Gemeinden, aber auch Privatpersonen und Unternehmen aus unserem Landkreis haben sich bereits für ein Schulbauprojekt engagiert und dadurch mittlerweile über 60 Projekte initiiert.

2023 wurde der Förderverein „1000 Schulen für unsere Welt e. V.“ mit Sitz in Donauwörth gegründet. Der Verein verfolgt das Ziel, weltweit Projekte der Entwicklungszusammenarbeit zu fördern. Insbesondere Schulbauprojekte im Globen Süden, aber auch andere Projekte im Bildungsbereich, im Gesundheitswesen oder im Bereich des Klimaschutzes sollen durch entwicklungspolitisches Engagement im Landkreis Donau-Ries ermöglicht werden. Erster Vorsitzender des Vereins ist Landrat Stefan Rößle. Mit ihm im Vorstand sind Erwin Taglieber als stellvertretender Vorsitzender und Michael Kruck als Kassier.

 

↓ Mehr anzeigen ↓
Kontakt

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Weitere Schlagworte: 1000 Schulen

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.